Lokalsport Damen des Lintorfer TC zeigen großes Tennis

Lintorf · Der Regionalligist gewann gegen den Tabellenführer Halle mit 6:2 und liegt nun auf dem dritten Tabellenplatz.

Die Welt bei den Tennisspielerinnen des Lintorfer TC (LTC) ist momentan mehr als nur in Ordnung. Das Regionalliga-Team siegte jetzt gegen den Spitzenreiter TC Blau-Weiß Halle mit 6:3 - und der dritte Sieg im vierten Saisonspiel bedeutet in der Tabelle Platz drei mit 6:2 Punkten. Der Erfolg und die damit verbundene aussichtsreiche Tabellensituation machte auch den Ehrenvorsitzenden des LTC, Manfred Büth, glücklich: "Wir sind sehr zufrieden. Nach den Einzeln war noch alles offen. Dann haben unsere Doppel allesamt sehr gut gespielt und es rausgerissen. Das war echt gut."

Der Spieltag begann äußerst aussichtsreich für die Lintorferinnen. Laura Heinrichs startete furios und ließ ihrer Gegnerin Jaimy-Gayle Van de Wal beim 6:2, 6:1 überhaupt keine Chance. Im zweiten Spiel erwischte die vor der Saison verpflichtete Nicole Thijssen nicht ihren besten Tag, denn gegen Franziska Kommer musste sich die Niederländerin mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. Da Anouk Tigu die erste LTC-Niederlage des Tages direkt mit einem 7:5, 6:2-Sieg gegen Jainy Scheepens beantwortete, lag der LTC nach drei von insgesamt sechs Einzeln mit 2:1 in Führung.

Die Französin Constance Sibille ließ sich dann nicht zweimal bitten und legte nach. Mit einem souveränen 6:0, 6:3 gegen Luisa Meyer auf der Heide baute sie die Führung ohne große Probleme aus. Weil Emelie-Luisa Schwarte (2:6, 3:6) und Mannschaftsführerin Sarah Kronen-Dauser (0:6, 0:6) ihre Partien abgaben, mussten beim Spielstand von 3:3 nach den Einzeln die Doppel über Sieg und Niederlage entscheiden. Büth: "Bei unserer Mannschaftsführerin lief leider im Einzel gar nichts zusammen. So eine ,Brille' ist sehr ärgerlich."

In den Doppeln lief es in der Folge hervorragend. Alle drei Paarungen gewannen ihre Partien jeweils ohne Satzverlust und in den einzelnen Sätzen äußerst deutlich. Heinrichs/Sibille besiegten Kommer/Scheepens ohne Probleme mit 6:0, 6:3. Thijssen/Tigu gelang ein lockeres 6:3, 6:1 über Meyer auf der Heide/Levers und Schwarte/Krohnen-Dauser vollendeten den starken Doppel-Auftritt mit ihrem 6:2, 6:4-Erfolg über Linden/Turhan.

Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt den LTC-Damen nicht. Schon am kommenden Sonntag (11 Uhr) reisen die Lintorfer zum Essener Turn- und Fechtclub. Der ETuF liegt momentan mit ausgeglichenen 4:4 Punkten einen Platz hinter dem LTC auf Rang vier. Durch einen Sieg könnte der LTC seine tolle Saison fortsetzen und gleichzeitig noch einmal Druck ausüben - sowohl auf auf den punktgleichen Zweiten Bredeney II sowie auf den Tabellenführer Halle. Die Form spricht dabei für die Lintorferinnen, die in dieser Spielzeit großen Tennissport bieten.

(law)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort