1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Tennis: Grün-Weiß-Damen steigen auf

Lokalsport : Tennis: Grün-Weiß-Damen steigen auf

Für die ersten Tennis-Damen 55 des TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL) ist in der nur aus drei Teams bestehenden Bezirksliga (Gruppe A) alles klar, denn die Mannschaft steht vorzeitig als Aufsteiger zur 2. Verbandsliga fest.

Nach dem 6:3 gegen den TC Hilden und dem 6:3 beim NBV Velbert aus der Hinrunde begann die Rückrunde mit einem 8:1 in Hilden, sodass Grün-Weiß an der Tabellenspitze (drei Zähler) nicht mehr einzuholen ist. Die Punkte für Langenfeld holten Friedgard Mack (6:1, 6:4), Regine Hölscher (6:2, 6:4), Elisabeth Schlüter-Wilkie (6:2, 6:2), Brunhilde Kahlenberg (6:2, 6:1), Gitta Galla (6:9, 6:2), Mack/Hölscher (6:1, 6:4), Veisinia Zimmermann/Schlüter-Wilkie (7:5, 6:2) und Kahlenberg/Ulla Struse (6:0, 6:4). Am Aufstieg der Mannschaften, das sich aus Spielerinnen des TC Grün-Weiß und des Langenfelder TC 76 zusammensetzt, waren zudem Monika Mohos, Lotte Weber, Barbara Sahler, Dorothea Klammt und Elena Marx beteiligt.

Die ersten GWL-Herren zeigten mit dem 9:0 über den Club Gold-Weiß Wuppertal direkt am ersten Spieltag der Bezirksliga (Gruppe A), warum sie ein heißer Kandidat für den Aufstieg in die 2. Verbandsliga sind. Alexander Zeller (6:0, 6:3), Dominik Hannig (6:2, 6:2), Marcel Stark (5:7, 6:2, 10:2/Match-Tiebreak), Sebastian Hahn (6:3, 6:1), Alexander Jeuck (6:4, 6:3) und Marc Kaiser (6:0, 6:0) sorgten fürs 6:0 aus den Einzeln. Weil der Sieg bereits feststand, wurden die Doppel nicht mehr gespielt (Wertung 3:0).

Der Aufstieg in die 2. Verbandsliga ist auch für die ersten Herren 55 ein Thema, denn das 6:3 bei der TSG Solingen war in der Bezirksliga (Gruppe A) der vierte Sieg im vierten Saisonspiel. Folge: Langenfeld ist als einzige Mannschaft der Klasse noch ungeschlagen - und deshalb Tabellenführer. Für die Punkte gegen Solingen sorgten Markus Stein (6:2, 6:2), Franz Baust (7:6, 6:0) und Bernd Wiesen (6:2, 6:2) in den Einzeln sowie Stein/Achim Jechorek (6:2, 6:0), Baust/Jürgen Becker (6:4, 4:6, 10:5/Match-Tiebreak) und Reinhold Hiltscher/Franz Loschert (6:1, 6:0) in den Doppeln.

(joj)