Lokalsport: Bürling übernimmt beim SSV Lützenkirchen

Lokalsport : Bürling übernimmt beim SSV Lützenkirchen

Der abstiegsbedrohte Kreisligist hat einen neuen Trainer: Martin Bürling soll den Absturz verhindern.

Fußball-Kreisliga A Solingen: SSV Berghausen II - SSV Lützenkirchen. Fünf Partien bleiben den Lützenkirchener Fußballern, um den drohenden Absturz in die Kreisliga B zu verhindern. Bei neun Punkten Rückstand zum rettenden Ufer kann der Mannschaft aber nur noch ein sportliches Wunder helfen. Trainer Ralf Job trat unter der Woche zu zurück, Martin Bürling wird das SSV-Team übergangsweise betreuen. Morgen Mittag (13 Uhr) sind die Lützenkirchener zu Gast beim Tabellenzwölften in Berghausen. Nur ein Sieg wird das Team nach vorne bringen. Bei einer weiteren Pleite wird hingegen wohl allmählich die Planung für einen Neustart in der B-Liga vorangetrieben.

Vatan Spor Solingen - BV Bergisch Neukirchen. Für die Fußballer aus Bergisch Neukirchen geht es in dieser Saison nicht mehr um viel. Als Tabellensechster hat die Mannschaft von Trainer Michael Czok im Idealfall noch die Chance auf Rang drei, der Rückstand auf den 1. FC Monheim II beträgt allerdings sechs Punkte. Im schlimmsten Fall kann der BVN noch auf Rang zehn zurückfallen. "Unser Fokus liegt seit einiger Zeit auf der Rettung der zweiten Mannschaft in der Kreisliga B. Deswegen werden wieder bis zu sieben Spieler in der Reserve aushelfen", sagt Czok. Mit der Ersten geht es morgen Nachmittag (15 Uhr) zum Tabellenfünften nach Solingen. Robin Könemund, Simon Schmitz und Fabian Kaschta fallen mit Verletzungen aus, dazu ist ein Mitwirken von Benjamin Seifert und Andre Brandenburg im Moment noch ungewiss.

Kreisliga A Köln: TFC Köln - SV Schlebusch. Elf Punkte hat die Reserve in der Rückrunde geholt, zwölf waren es in der Hinrunde. Aus dem Schneider ist der SVS nach der Pleite im direkten Duell mit Rondorf aber nicht, weil die Konkurrenz punktete. Acht Spieltage vor Schluss und vor der Partie morgen in Köln (15 Uhr) liegt Schlebusch mit 23 Punkten aus 20 Partien auf Rang elf, Prometheus Porz folgt mit 22 (aus 19), Rondorf mit 19 (aus 20) und Mülheim-Nord liegt auf dem ersten Abstiegsrang mit 18 (19 Partien).

  • Lokalsport : SSV Lützenkirchen enttäuscht im Nachholspiel in Solingen
  • Lokalsport : Strehlke nicht mehr Trainer beim SSV Lützenkirchen
  • Tischtennis : Ein guter Ertrag für den SSV

Bergfried Leverkusen - Gremberg-Humboldt Wohlwollend zur Kenntnis genommen hat der Spitzenreiter, dass Hitdorf einen Punkt beim Verfolger SC West gewonnen hat. Mit 40 Punkten aus 19 Partien liegt Bergfried drei Zähler vor West, das eine Partie mehr absolviert hat. Morgen (15.15 Uhr) kommt der Tabellenletzte an den Höfer Weg. Fünf Punkte haben die Kölner bislang erst sammeln können. SC Hitdorf (spielfrei). Weil Neubrück zurückzog, hat Hitdorf spielfrei. Coach Udo Dornhaus kommt das gelegen: "So haben wir Zeit, unsere Rekonvaleszenten für den Endspurt fit zu machen."

(RP)
Mehr von RP ONLINE