1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball-Bezirksliga: Hält die gute Serie der Zweiten von Wegberg-Beeck in Aachen?

Fußball-Bezirksliga : Hält Beecks II gute Serie in Aachen?

Am Sonntag kommt es in Aachen zum Verfolgerduell zwischen dem FC Wegberg-Beeck II und der DJK FV Haaren. Die Erinnerungen für Beeck an den Gegner sind gut.

Es ist zwar „nur“ das Spiel Dritter gegen Vierter an diesem 8. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga, Staffel 4 – das Interesse am Geschehen am Sonntag in Aachen dürfte trotzdem groß sein. Dort erwartet die DJK FV Haaren als Hausherr auf dem Kunstrasenplatz den FC Wegberg-Beeck II zum Verfolgerduell.

Mit dem vermeintlichen Heimvorteil ist das aber so eine Sache, wenn die DJK zu Hause auf die U23 des Regionalligisten trifft. „Die Beecker Zweite ist zuletzt für uns zu einem kleinen Angstgegner geworden“, sagt Haarens Vereinschef Addi Hermanns. „Die letzten beiden Spiele gegen uns hat Beeck ja auch gewonnen.“ Zuletzt siegte Beeck am 5. Spieltag der Vorsaison mit 2:0.

„Wir haben einen Riesenrespekt vor den jungen Burschen“, sagt Hermanns weiter, „aber auch wir sind ganz gut drauf und haben mit Trainer Jürgen Lipka einen Mann an der Linie, der mit seiner Erfahrung die Mannschaft nach vorne bringt. Oben mitspielen heißt unser Saisonziel, und da sind wir auf einem ganz guten Weg“, sagt der Vorsitzende abschließend.

Auch Beecks Trainer Mark Zeh hat Respekt vor dem Gegner am Sonntag. „Aber trotzdem, wir wollen schon etwas mitnehmen“, sagt der Trainer auf die Frage nach den Erfolgsaussichten am Sonntag in der „Kaiserstadt“.

Auf die Saisonziele seiner Mannschaft angesprochen meint Zeh: „Wenn wir an die Leistungen der abgebrochenen Corona-Saison anknüpfen, dann sollte ein Platz unter den ersten Fünf schon möglich sein.“ Bislang sind seine Youngster auf einem guten Weg: Beeck liegt zwar drei Punkte hinter ihrem Gegner von Sonntag, sind aber das einzige Team der Staffel 4, das noch nicht verloren hat.

Zuletzt besiegte Beeck im Kreis-Derby den SV Helpenstein mit 3:1, erzielte die Treffer zum 2:1 und 3:1 sogar in Unterzahl, nachdem sich Abwehrspieler Jakob Küppers eine rote Karte eingehandelt hatte..

Aber da hatte Trainer Zeh mit Maurice Passage, Marc Kleefisch und Adrian Asani auch Verstärkung aus dem Regionalliga-Kader erhalten. Ob ihm die ein oder andere Verstärkung auch in Haaren zur Verfügung steht, muss er abwarten. In jedem Fall fehlen werden die Verletzten Yves Henckens (Außenbandverletzung), Christian Geiser (Fußbruch) sowie natürlich die gesperrten Ousmane Soumah, der sich noch nach Spielschluss gegen Würselen eine rote Karte eingehandelt, und der in der Vorwoche vom Platz gestellte Jakob Küppers.

Zeh traut seinen Schützlingen trotzdem zu, aus Haaren etwas Zählbares mitzunehmen. Er sagt aber auch: „Das wird ein schwieriges Spiel, und die haben einen richtig guten Trainer. Nicht zuletzt wird aber wohl auch die Tagesform entscheidend sein.“