1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball-Kreisliga A: Roland Millich verteidigt Tabellenspitze gegen SC Erkelenz

Fußball-Kreisliga A : Tabellenführung im Spitzenspiel verteidigt

Der SV Roland Millich siegte in der Kreisliga A beim SC 09 Erkelenz 2:0. Der Aufsteiger war diesmal im Angriff zu harmlos, Millich präsentierte sich effizienter.

Ziel erreicht im Spitzenspiel: Der SV Roland Millich verteidigte beim bislang starken Aufsteiger SC 09 Erkelenz die Tabellenführung durch einen 2:0-Erfolg auf dem Kunstrasen an der Krefelder Straße. Vor dem Spiel gab es jedoch eine kleine Hiobsbotschaft für Millich-Trainer Nils Brandt. Denn Torjäger Danny Richter fiel kurzfristig wegen einer Erkrankung aus.

„Das war für uns gerade beim Spitzenspiel schon sehr unglücklich. Umso mehr freue ich mich aber, dass die Jungs das Ding gewonnen haben“, sagte Brandt. Allerdings haben auch die Erka-Städter langfristige Verletzungsprobleme. Nach wie vor fehlen Brendan Schäfer (Kreuzbandriss) und Sven Sachsse (Knieprobleme). Auch David Godlewski, den zuletzt Achillessehnenprobleme geplagt hatten, war nach nur einer Woche Training noch keine Option. „Wir möchten David langsam wieder aufbauen“, sagte SC-Trainer Christian Grün.

Millich praktizierte eine erfolgreiche Taktik, wie Brandt erklärte: „Wir haben den Erkelenzern, die mit dem Kunstrasen vertraut sind, den Ball überlassen und haben dann auf Konter gelauert.“ Schon früh in der Partie ging Millich in Führung. Einen sehenswerten Diagonalpass von Yannick Schenesse vollendete der aufgerückte Peter Schmitt volley zum 1:0. Danach bestimmte Erkelenz zwar das Spiel, aber zu klaren Möglichkeiten kam es kaum, so dass die Roländer die knappe Führung mit in die Pause nahmen, da die Mannschaft „gut verteidigt hat“, wie Millichs Coach sagte.

Auch nach dem Wechsel gab es das gleiche Bild. Erkelenz spielte, kam aber weiter nicht zu glasklaren Chancen. Hendrik Werth im Millicher Tor hatte nun seine Sicherheit gefunden und war immer zur Stelle. Durch einen unnötigen Fehler, bei dem der SC-Keeper Andre Bellanger einen Mitspieler anschoss und Schlitzohr Pascal Schostock bei seinem siebten Saisontor nur noch einschieben musste, war die Partie gelaufen (79.). Das sah auch Grün so: „In dem Spiel hätten wir auch in vier Stunden kein Tor gemacht. Ich denke, die glücklichere Mannschaft hat heute die drei Punkte geholt. Nach dem 0:2 war das Ding durch, dennoch bin ich mit dem bisherigen Saisonverlauf hochzufrieden, obwohl es nach einem Jahr meine erste Niederlage mit dem SC 09 war.“

Das sollte der Aufsteiger aber verkraften, und die Gedanken gehen jetzt schon zum nächsten Spieltag: „Am kommenden Wochenende spielen wir gegen den TuS Germania Kückhoven, also ein echtes Stadtderby. Da wollen wir natürlich was holen“, sagte Grün.

Erkelenz: Bellanger - Merten, Baliu, Wilms - Grimble, Eich - Zitz, Huff (70. Hilbig) - Bolz, Bechthold, Kapar.
Millich: Werth - Wersich, Prüter (65. Schieren), Memenga, Rapp, Erckner, Nießen, Schmitt (60. Jost) - Schostock (82. Schmitz), Schenesse, Gizel (46. Schreinemacher). 
Tore: 0:1 Schmitt (6.), 0:2 Schostock (79.)
Zuschauer: 100