1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Zufriedene Gesichter beim TV Oppum

Lokalsport : Zufriedene Gesichter beim TV Oppum

Der Altmeister kann bei einem Sieg in Überruhr am letzten Spieltag noch auf Platz drei landen.

Im letzten Meisterschaftsspiel der Handball-Oberliga tritt der TV Oppum beim Saisonfinale am Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle an der Klapperstraße in Essen bei der SG Überruhr an. "Am liebsten wollen wir mit einem Sieg die Saison beenden und uns für eine sehr gute Saison belohnen", wünschte sich Oppums Trainer Ljubomir Cutura. Der kommende Gastgeber wird allerdings alles andere als eine einfache Hürde.

Vier der vergangenen fünf Heimspiele gewann der Tabellenzehnte aus Essen. Gegen die Borussia Mönchengladbach, gegen die auch der TV Oppum am vergangenen Wochenende verlor, musste die SG Überruhr eine sehr knappe Niederlage hinnehmen. Bester Werfer der SG Überruhr ist Pierre Sieberin, der im bisherigen Saisonverlauf durchschnittlicht acht Tore pro Partie erzielte. Auf ihn muss die Oppumer Abwehr besonders achtgeben, um die Partie erfolgreich zu gestalten. Bereits im Hinspiel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, ehe der Turnverein im Schlussspurt der Partie sich absetzen konnte. Am Ende gewann Oppum in einer hart umkämpften Partie mit 27:23 gegen die SG Überruhr.

  • Lokalsport : TVO gastiert beim Tabellenvierten
  • Lokalsport : TV Oppum kann bei TD Lank befreit aufspielen
  • Lokalsport : Oppum erwartet Vorst zum Derby

Unabhängig davon, wie die Partie am kommenden Wochenende ausgehen wird, ist Cutura sehr zufrieden mit der Entwicklung seiner Mannschaft: "Wir haben auch trotz einiger Verletzungen von wichtigen Spielern geschafft, Spiele zu gewinnen. Die Jungs haben sich in dieser Saison sehr gut entwickelt", erklärte er zufrieden. Daher spiele für Oppums Trainer auch die Endplatzierung nach dem Saisonfinale keine Rolle. Theoretisch kann der Turnverein bei eigenem Sieg und einer Niederlage von Haan noch Tabellendritter werden. Bei einer Niederlage droht der Fall auf den siebten Tabellenplatz.

Für das Saisonfinale erwartet Cutura nochmals eine starke Vorstellung seiner Mannschaft: "Jeder ist hoch motiviert, das letzte Saisonspiel zu gewinnen und mit einem guten Abschluss in die Pause zu gehen."

(RP)