1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: CHTC empfängt die Spitzenteams

Lokalsport : CHTC empfängt die Spitzenteams

UH Mülheim und RW Köln sind beim Hockey-Bundesligisten zu Gast.

Auf die Bundesliga-Herren des Crefelder HTC warten am Wochenende besondere Herausforderungen, denn die beiden Topteams sind zu Gast. Am Samstag (15 Uhr) wird die Partie gegen HTC Uhlenhorst Mülheim angepfiffen, ehe am Sonntag um 12 Uhr das Duell gegen Spitzenreiter Rot-Weiss Köln angesetzt ist.

Mülheim belegt mit zehn Siegen den zweiten Tabellenrang und stellt hinter dem Club an der Alster die zweitbeste Offensive der Liga. Angeführt von Routinier Thilo Stralkowski, der bereits 15 Treffer auf seinem Konto hat, erzielte die Offensive stolze 56 Tore in 17 Partien. Mit fünf Siegen spielen Sie eine gute Rückrunde, kamen zuletzt mit einem Remi gegen den UHC und einer überraschenden Niederlage beim Tabellenschlusslicht München ein wenig ins Stocken. Nichtsdestotrotz ist das Team von Trainer Omar Schlingemann weiterhin heißer Anwärter auf das Final Four.

Ganz ähnlich geht es dem Erstplatzierten aus der Domstadt. Die Rot-Weißen mussten nach einer fast perfekten Hinrunde, im neuen Jahr bereits zwei Remis und zwei Niederlagen hinnehmen. Mit drei Zählern Vorsprung vor Mülheim und acht Punkten vor Rang fünf sind sie dennoch auf dem besten Wege, erneut an der Endrunde teilzunehmen. Im Angriff sind vor allem Christopher Rühr, der bereits 17mal getroffen hat und Marco Miltkau mit 10 Toren in starker Form, aber auch alle anderen Spieler haben eine enorme Qualität. In der Hinrunde mussten sich die Krefelder gegen beide Teams geschlagen geben.

  • Niklas Wellen (Nr. 10) erzielte gestern
    Lokalsport : Crefelder HTC geht gegen die beiden Spitzenteams leer aus
  • Lokalsport : Schlussspurt für den Crefelder HTC beginnt in Berlin
  • Lokalsport : CHTC: Damen und Herren in Liga Eins

Die Seidenstädter müssen mit Max van Laak, der erfolgreichster Torschütze seines Teams ist, Florian Pelzner und Erich Knobling gleich auf drei Spieler verzichten. Hinzu kommen mit Oskar Deecke und Linus Butt zwei weitere Leistungsträger, die angeschlagen sind aber aller Voraussicht nach spielen werden.

"Unsere Gegner sind neben Mannheim die stärksten Teams in der Liga. Beide haben eine hohe individuelle Klasse, sind aber auch als Team sehr variabel in ihrer Taktik. Es wird keine leichte Aufgabe, sich darauf einzustellen, aber alle sind vor diesen Partien hochmotiviert.", verkündet CHTC-Coach Robin Rösch.

(RP)