1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Adler II: Kür einer insgesamt starken Saison

Lokalsport : Adler II: Kür einer insgesamt starken Saison

Eine Saison der Überraschungen geht nicht nur für die Adler Königshof II, sondern für die gesamte Verbandsliga Gruppe 1 am Samstag zu Ende. Mit Ausnahme des SC Bottrop ist die Liga extrem ausgeglichen und erstaunliche Ergebnisse sind praktisch wöchentlich an der Tagesordnung. Entsprechend schwierig ist die Aufgabe der Königshofer auch im letzten Saisonspiel noch einmal einzuschätzen. Sicher, im TV Jahn Hiesfeld geht es zum Drittletzten. Doch der könnte noch in die Abstiegsrelegation rutschen. Dafür müsste zwar der Vorletzte aus St. Tönis gegen den Zweiten aus Geistenbeck gewinnen, doch auch hier ging das Hinspiel an den Außenseiter.

Für die Adler wird die Saison im Falle eines Punktgewinns in Hiesfeld auf Rang drei zu Ende gehen. Bei einer Niederlage dürfte es noch das Abrutschen auf Rang vier geben. Denn der TV Vorst spiel gegen den punktlosen SC Bottrop. Die Adler sind einen Punkt vor und haben den direkten Vergleich gewonnen. Da sie diesen gegen Geistenbeck verloren, ist Rang Zwei außer Reichweite.

Doch egal, wie es ausgeht: Für die Adler war es eine sehr erfolgreiche Spielzeit, die sogar fast noch im Aufstieg - der aber nie angestrebt oder auch nur erwünscht war - gemündet hätte. Nur die Heimniederlage gegen St. Tönis und die beiden klaren Pleiten gegen Geistenbeck trüben das Gesamtbild minimal. "Dass wir gegen Geistenbeck so klar unterlegen waren, wurmt mich etwas. Aber sonst haben praktisch alle direkten Vergleiche gewonnen. Das ist ein toller Erfolg", sagt Trainer Bodo Leckelt, der am Samstag wieder auf einen volleren Kader zurückgreifen kann.

In der Vorwoche hatte über das halbe Team gefehlt. Nun soll mit weitgehend "voller Kapelle" in Hiesfeld der letzte Schritt gemacht und eine starke Saison gekrönt werden. "Wir brauchen noch einmal volles Engagement", gibt Leckelt vor. Gelingt das, ist Rang drei sehr nahe.

(svs)