Teutonia St. Tönis ohne Drubel gegen Jüchen

Fußball : Teutonia St. Tönis ohne Drubel

Landesliga-Aufsteiger erwartet bereits am Samstag das Kellerkind Jüchen.

(uwo) Sieben Spiele wartete Teutonia St. Tönis auf einen Sieg. Dass der im Derby beim VfR Fischeln gelingen würde, war in der Deutlichkeit (4:1) schon eine kleine Überraschung. Für das vorgezogene Heimspiel gegen den VfL Jüchen (heute, 15 Uhr) sollte das Erfolgserlebnis einen Schub geben. Trainer Bekim Kastrati spricht von einem Richtung weisenden Spiel und warnt gleichsam vor dem Tabellenvorletzten: „Jüchen wird uns alles abverlangen. Für uns geht es darum, den Sieg gegen Fischeln zu vergolden. Wir liegen als Aufsteiger derzeit gut in der Tabelle. Aber mit einem weiteren Sieg können wir uns von der unteren Region erst mal weit entfernen.“ Personell steht eine Veränderung an: Da Brian Drubel nicht trainieren konnte, fand er auch keine Berücksichtigung für den Kader. Fraglich ist der Einsatz von Adnan Aoudou. Der 21-Jährige laboriert an einem Schlag in die Wade.

Mehr von RP ONLINE