KFC Uerdingen: KFC-Kapitän Erb Schienbeinkopf gebrochen

KFC Uerdingen : Mario Erb erleidet Bruch des Schienbeinkopfes

Mario Erb vom KFC Uerdingen hat sich schwer verletzt. Der Abwehrspieler fehlt dem KFC mehrere Monate. Eine abschließende Diagnose steht noch aus.

Mario Erb hat Glück im Unglück. Die Untersuchung am Montag ergab, dass der Kapitän des KFC Uerdingen einen Bruch des Schienbeinkopfes erlitt. Die positive Nachricht: Das vordere Kreuzband wurde nicht in Mitleideinschaft gezogen. Ob das hintere Kreuzband beschädigt ist, soll eine weitere Untersuchung am Dienstag ergeben, doch besteht die Hoffnung, dass auch das heil geblieben ist. Bei normalem Heilungsverlauf stünde der Abwehrspieler dem Fußball-Drittligisten im Januar wieder zur Verfügung. Im Falle eines zunächst befürchteten Kreuzbandrisses wäre die Saison für ihn bereits beendet gewesen. Mario Erb hatte die Verletzung am Samstag beim 2:1-Sieg des KFC bei Fortuna Köln erlitten.

Mehr von RP ONLINE