1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Spendengala: Krefelder Vereine engagieren sich für Krefeld für Kinder​

Spendengala am 11. August : Krefelder Sportgemeinschaft engagiert sich für Krefeld für Kinder

Sieben Sportvereine aus Krefeld beteiligen sich an der Aktion unter dem Motto „Manege des Sports “ in einem Zirkuszelt auf dem Sprödentalplatz.

(RP) Als Krefelder Sportgemeinschaft wollen sich einige Krefelder Sportvereine – KFC Uerdingen, Krefeld Pinguine, HSG Krefeld, Krefeld Ravens, CHTC, Blau Weiß Krefeld und der Crefelder Ruder Club – gemeinsam für die Initiative „Krefeld für Kinder“ engagieren. Mit ihrer Unterstützung veranstalten deshalb Joachim Watzlawik, Koordinator Krefeld für Kinder, das Fanprojekt Krefeld im Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung und der Supporters Club Krefeld am Donnerstag, 11. August, eine Spendengala zugunsten der Initiative.

Ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) findet die Veranstaltung unter dem Motto „Manege des Sports “ in einem Zirkuszelt auf dem Sprödentalplatz statt. Durch das bunte Programm (unter anderem sind geplant Auftritte von verschiedenen Zirkusartisten, eine Lesung mit der Uerdinger Torwart-Legende Werner Vollack, ein Ruder-Wettkampf, Musik einer Live-Band und eine Tombola) führen die ehemaligen Weltklasse-Sportler Anne Poleska und Christian Ehrhoff.

Karten für die Spendengala sind ab sofort über die Geschäftsstellen der Vereine erhältlich. Sie kosten 15 Euro in der Loge oder zehn Euro im Parkett. Der Erlös der Veranstaltung geht an die Aktion Krefeld für Kinder. Die Initiative „Krefeld für Kinder“ hat Oberbürgermeister Frank Meyer als kommunale Gesamtstrategie im Engagement gegen Kinderarmut 2018 ins Leben gerufen. Alle, die die Aktion mit einer Spende unterstützen möchten, erreichen die Initiative über das Konto der Bürgerstiftung bei der Sparkasse Krefeld: IBAN DE25 3205 0000 0000 00 9977, Verwendungszweck „Krefeld für Kinder“.

Nähere Informationen gibt es unter www.krefeld-fuer-kinder.de. Ansprechpartner ist Joachim Watzlawik, erreichbar unter Telefon 0 21 51 / 86 37 60 oder per E-Mail an joachim.watzlawik@krefeld.de.