1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Reiten: Greta Stracke vom RV Lenzenhof Krefeld landet zwei Mal auf Platz zwei​

Reiten : Greta Stracke landet zwei Mal auf Platz zwei

Die Verhältnisse waren optimal. Die Sonne lachte vom blauen Sommerhimmel und beflügelte alle Pferdefreunde – ob im Sattel oder als Zuschauer. Auch Greta Stracke hatte ihre Freude beim Sommerturnier des RV Bayer Uerdingen.

(off) Beim Sommerturnier des RV Bayer Uerdingen wurden viele gute Ritte in Dressur und Springen gezeigt. Greta Stracke war dort zwar nicht mit ihren beiden Kader-Paradenpferden am Start, zeigte aber mit Pony Down Under ihre Klasse und nahm es auch mit Großpferden auf. In der L-Dressur (Kandare) legte Greta Stracke (RV Lenzenhof Krefeld) mit dem 17-jährigen Pony 7,8 vor. Die beiden wurden doch noch von der späteren Siegerin Kathrin Heymann (RFV Lobberich) auf Sucre Coeur mit der Wertnote 8,2 überholt. Auch in der M-Dressur fand die Rheinische Meisterin der Ponyreiter in der Giessenerin Sandra Herff mit Hotzenplotz ihre Bezwingerin (7,2 zu 7,3).

Die 15-Jährige, die von Beate Frenzen vom Dressurstall Fenzen trainiert wird, ist im letzten Ponyjahr. Sie feierte internationale Erfolge. Sie fährt aber schon zweigleisig: Mit dem neunjährigen Hesselteichs Lucky Dancer gehört sie dem rheinischen Landeskader Ponydressur an und mit Lady Carnaby ist sie im rheinischen Landeskader Junioren Dressur. „Mit Lady Carnaby sammle ich in der Junioren-Tour Erfahrungen. Mit meinen guten Leistungen empfehle ich mich mit Hesselteichs Lucky Dancer für die Deutschen Jugendmeisterschaften“, sagt Greta Stracke und ist zuversichtlich auf eine DM-Teilnahme, weil sie auch schon vergangenen Jahr bei den Deutschen war.

  • In der E-Dressur gab Johanna Glissenbach
    Kreismeisterschaften beim RV Graf Haeseler : Sommerturnier in Sonsbeck mit vielen Höhepunkten
  • Glücklich über den neuen Weg: KFC-Vize
    SC Bayer 05 und KFC Uerdingen kooperieren : Das ist ein ganz großer Tag für den Krefelder Fußball
  • Der Covestro Sportpark ermöglicht ein professionelles
    Kooperation SC Bayer und KFC Uerdingen : Größter Gewinner des Deals ist die Stadt Krefeld

Als Senior mischt er immer noch vorne mit: Im L-Springen mit steigenden Anforderungen der Klasse L von 1,05 bis 1,25 Metern hohen Hindernissen siegte der 62-jährige Hans Herzig (Pony-RFC Krefeld) mit dem 13-jährigen Jalisco vd Voorde abwurffrei mit der schnellsten  Rundenzeit von 71,19 Sekunden. Im folgenden M-Springen mit Stechen erreichte der einstige Krefelder Kreismeister das Stechen der besten fünf Reiter. So ein Pech dann aber auch, als er mit 43,43 Sekunden die schnellste Rundenzeit hinlegte, aber das letzte Hindernis riss. Somit war er nicht mehr platziert.