Kleve : Klever Schüler zu Gast im Bundestag

Zehnt- und Zwölftklässler der Karl Kisters Realschule und des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Kleve besuchten unabhängig voneinander, aber am selben Tag gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die Bundeshauptstadt.

Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Kleve mit Barbara Hendricks im Deutschen Bundestag). Foto: SPD Kreis Kleve/Stella von Saldern

(RP) Die Klassenfahrt bot allen Teilnehmern abwechslungsreiche und spannende Unternehmungen wie zum Beispiel Besuche der Gedenkstätten Sachsenhausen und Hohenschönhausen, des Jüdischen Museums und vielen weiteren berühmten Sehenswürdigkeiten. Ein besonderer Höhepunkt war ein Abstecher in den Deutschen Bundestag. Hier nahm sich Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, für beide Gruppen je eine Stunde Zeit, um mit den Jugendlichen zu diskutieren. So stand die Abgeordnete Rede und Antwort zu aktuellen politischen Fragen. Alle waren gut vorbereitet und informierten sich zum Beispiel über die Herausforderungen in der Klimapolitik, den Umbruch im Parteiensystem und zu Fragen der Inneren Sicherheit. Viele standen noch unter den Eindrücken der Ereignisse in Chemnitz in den vergangenen Tagen und wollten wissen, wie Politik und Zivilgesellschaft die Demokratie schützen können und was man gegen Rassismus und Rechtspopulismus unternehmen kann. Barbara Hendricks stellte klar: „In Chemnitz sind ganz eindeutig Grenzen überschritten worden. Wo Menschen gejagt werden, muss die Justiz alle Konsequenzen ziehen und das Gewaltmonopol des Staates gewährleistet bleiben. Straftaten wie das Zeigen des Hitlergrußes müssen konsequent verfolgt und geahndet werden. Auch muss der Staat dafür Sorge tragen, die demokratische Bildung junger Menschen auf allen Ebenen zu organisieren.“ Im Anschluss berichteten die Jugendlichen über ihre vielfältigen Zukunftspläne und konnten noch einige praktische Tipps von Barbara Hendricks mitnehmen.

Mehr von RP ONLINE