Reitsport Kreismeisterschaften in Hau

Reitsport : Titelträger in Dressur und Springen

Der Reiterverein Lohengrin Hau richtet am Wochenende die Kreismeisterschaften des Kreispferdesportverbandes auf dem Turniergelände der Schmeldenheide 75 bei freiem Eintritt aus.

Kaum, dass die Musik zu den Ehrenrunden der Issumer Reitertage oder den Kreismeisterschaften der Vielseitigkeit in Rheurdt verklungen, stehen erneut Titelkämpfe der Kreis Klever Reiterfamilie auf dem Programm.

Dieses Mal sind es die Meisterschaften in Dressur und Springen, die am kommenden Wochenende, den 22. und 23. September, auf der Reitanlage des RV Lohengrin Hau an der Schmelenheide 75 ausgetragen werden. „Wir sind stolz, erneut Ausrichter dieser Meisterschaften sein zu dürfen“, erklärt Lohengrin-Pressewartin Michaela Melde im Vorfeld der Veranstaltung, zu der das professionell agierende Team um die Vorsitzende Beatrix Opgenorth für beste Turnierbedingungen sorgt, ohne hierbei die gemütliche Atmosphäre inklusive Speisen und Getränke zu vernachlässigen.

„Ein besonderes Highlight wird unter anderem die Verleihung des Goldenen Reitabzeichens in der Dressur an den Weezer Paul Paessens sein, die am Samstagnachmittag auf dem Hauptplatz stattfindet“, so Melde weiter. Dabei legt diese Verleihung noch einmal an Gewicht zu, da Paessens, der zwischenzeitlich für die Krefelder Reiter startet, am Wochenende die Goldmedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Amateure in der Dressur gewonnen hat.

Doch bevor der ehemalige Landwirt geehrt wird, startet das Meisterschaftswochenende um 8 Uhr mit der Springprüfung der Klasse A*, der ersten Wertungsprüfung um den Titel für die Junioren. Eine halbe Stunde später reiten die Junioren und Reiter zur ersten Wertungsprüfung in das Dressurviereck, um sich hier den Anforderungen auf L-Niveau zu stellen. „Im Nachwuchs-Cup werden insgesamt vier Titel, davon drei Mannschaftswertungen, ausgeritten. Zudem werden in Dressur und Springen insgesamt zehn Meisterschaftstitel vergeben, von denen drei als Mannschaftstitel gewertet werden. Damit nicht genug, werden die kreisbesten Züchter von der vier- bzw. sechsjährigen Dressur- und Springpferde geehrt“, fasst Melde die Titelkämpfe zusammen, zu denen die LVM-Versicherungsgesellschaft Münster nicht nur dem ausrichtenden Verein, sondern auch dem Kreispferdesportverband Kleve sehr engagiert zur Seite steht. „Durch diese Unterstützung wird die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung wie der Kreismeisterschaft erst möglich“, betont die Pressewartin.

Insgesamt wird am ersten Turniertag in 15 Prüfungen geritten, wobei das M*-Springen mit Stechen, 2. Wertung um den Kreismeistertitel, um 17.45 Uhr angeläutet und unter Flutlicht geritten wird.

Tag zwei der Meisterschaften auf der Schmelenheide beginnt früh um acht mit der Stilspringprüfung der Eingangsstufe. Um 8.30 Uhr startet auf dem Viereck die Dressurpferdeprüfung der Klasse A, in der auch der kreisbeste Züchter ermittelt wird.

Nach weiteren Prüfungen beginnen dann ab 16 Uhr die Stechaufgaben zur Ermittlung der Titelträger in der Dressur. Während auch im Springstadion in weiteren Wertungsprüfungen bis zur mittelschweren Klasse geritten wird, ist es das um 16.30 Uhr beginnende Mannschaftsspringen der Klasse L, das die Wettkämpfe am Sonntag beendet, ehe gegen 18 Uhr im Zuge des Großen Aufmarsches die neuen Kreismeister im Hauer Reitstadion geehrt werden.

Übrigens: Die genaue Zeiteinteilung kann auch unter www.kvruf.de aktuelles nachgelesen werden.

Mehr von RP ONLINE