Barbara Hendricks - alle News zur Bundesministerin für Umwelt

Barbara Hendricks - alle News zur Bundesministerin für Umwelt

Foto: laif

Barbara Hendricks

Warum die Klever Politik dringend mehr Frauen braucht
Warum die Klever Politik dringend mehr Frauen braucht

Parität nicht in SichtWarum die Klever Politik dringend mehr Frauen braucht

Der Frauenanteil im Klever Stadtrat liegt nur knapp über 30 Prozent, fast alle Spitzenpositionen im Rathaus werden von Männern besetzt. Bei der Zukunftswerkstatt diskutierten Entscheidungsträgerinnen und der Bürgermeister über Stereotype und eine Quote.

So bunt und politisch war die große Sitzung der Schwanenfunker
So bunt und politisch war die große Sitzung der Schwanenfunker

Karneval in KleveSo bunt und politisch war die große Sitzung der Schwanenfunker

Unter dem Motto „99 - Älder es näss jong – blos bääter” feierten die Schwanenfunker in der Stadthalle Sitzungskarneval. Besucher erlebten feinen Humor, furiose Tänze und schmissige Bässe. Und eine Ex-Ministerin in überraschender Rolle.

„Ist Atomkraft grün, Frau Hendricks?“
„Ist Atomkraft grün, Frau Hendricks?“

Ex-Ministerin stellt sich Fragen der Schüler am Gymnasium Kevelaer„Ist Atomkraft grün, Frau Hendricks?“

Barbara Hendricks, ehemalige Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, war im Kardinal-von-Galen-Gymnasium in Kevelaer zu Gast und stellte sich Schülerfragen. Die fühlten der SPD-Politikerin auf den Zahn.

„Haben Sie Ihre Berufswahl bereut?“
„Haben Sie Ihre Berufswahl bereut?“

Schüler aus Geldern treffen frühere Umweltmisterin„Haben Sie Ihre Berufswahl bereut?“

Mit Schülern der 8a sprach die frühere SPD-Umweltministerin über ihre politische Karriere, die neue Generation von Klimaaktivisten und demokratische Prozesse.

Professoren, Studenten und Politiker diskutieren über Europa
Professoren, Studenten und Politiker diskutieren über Europa

900 Jahre Kloster KampProfessoren, Studenten und Politiker diskutieren über Europa

Anlässlich des 900-jährigen Bestehens von Kloster Kamp hat die Hochschule Rhein-Waal am Europatag eine Podiumsdiskussion über Europa veranstaltet. Die Zisterzienser gelten heute als die ersten Europäer. Mit wem die Studenten vor 50 Zuhörern diskutierten.

Quo vadis Europa? Hochschule lädt zur Podiumsdiskussion
Quo vadis Europa? Hochschule lädt zur Podiumsdiskussion

900 Jahre Kloster KampQuo vadis Europa? Hochschule lädt zur Podiumsdiskussion

Die Hochschule lädt am 9. Mai zu einer Podiumsdiskussion ein, die sich im Jahre des 900-jährigen Jubiläums von Kloster Kamp um die Zukunft Europas dreht. Ex-Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ist prominentester Gast auf dem Podium.

SPD Kleve wählt Josef Gietemann zum Ehrenvorsitzenden
SPD Kleve wählt Josef Gietemann zum Ehrenvorsitzenden

Langjähriger VorsitzenderSPD Kleve wählt Josef Gietemann zum Ehrenvorsitzenden

Erstmals wurde mit Josef Gietemann ein Mitglied zum Ehrenvorsitzenden der SPD in Kleve gewählt. Europa und die europäische Integration gehören zu seiner politischer Triebfeder.

Fehlende Leidenschaft der Stadt für die Klever Schleuse?
Fehlende Leidenschaft der Stadt für die Klever Schleuse?

Diskussion im VerkehrsausschussFehlende Leidenschaft der Stadt für die Klever Schleuse?

Die SPD beklagt mangelnden Einsatz beim Thema, die Verwaltung hält dagegen. Wie der Stand der Dinge ist und wie es in den kommenden Monaten weitergehen soll.

SPD Geldern würdigt ihre Jubilare
SPD Geldern würdigt ihre Jubilare

Neujahrsempfang der SPD GeldernSPD Geldern würdigt ihre Jubilare

Die frühere Bundesumweltministerin Barbara Hendricks war zu Gast beim Neujahrsempfang. Die SPD will sich stärker auf die Parteiarbeit konzentrieren.

Bahnlinie nach Nimwegen soll auf Bundesebene gehoben werden
Bahnlinie nach Nimwegen soll auf Bundesebene gehoben werden

SPD plant KonferenzBahnlinie nach Nimwegen soll auf Bundesebene gehoben werden

Nach einem Treffen plant die SPD im kommenden Jahr eine Konferenz zur Reaktivierung der Bahnlinie nach Nimwegen. Bundestagsabgeordneter will das Thema mit nach Berlin nehmen.

Neubau der Schleuse in Brienen soll Thema in Berlin werden
Neubau der Schleuse in Brienen soll Thema in Berlin werden

Diskussion in KleveNeubau der Schleuse in Brienen soll Thema in Berlin werden

Es gab einen Austausch mit dem Vorsitzenden des Bundes-Verkehrsausschuss Udo Schiefner (SPD) und Barbara Hendricks (SPD) in der Kisters-Stiftung. Dabei wurden Möglichkeiten gesucht, die Schleuse in Brienen zu erhalten.

Ansichten von Augenblicken
Ansichten von Augenblicken

Ausstellung der Künstlergemeinschaft AlpenAnsichten von Augenblicken

Die Künstlergemeinschaft Alpen eröffnet am kommenden Sonntag im Atelierhaus am Mühlenweg ihre Herbstausstellung. Die Bilder, Collagen und Objekte zeigen flüchtige Momente aus verschiedensten Blickwinkeln.

Die SPD sagt „Tschüss Barbara“
Die SPD sagt „Tschüss Barbara“

Geburtstags- und Dankesparty für Barbara HendricksDie SPD sagt „Tschüss Barbara“

Am Tag ihres 70. Geburtstags würdigten die Sozialdemokraten im lockeren Rahmen das Wirken von Barbara Hendricks im Kreis Kleve und in der Bundespolitik. Viele Weggefährten dankten für die gemeinsamen Erfahrungen.

SPD will Kreisförderung des EÜKs
SPD will Kreisförderung des EÜKs

Kultureinrichtung in StraelenSPD will Kreisförderung des EÜKs

Landtagskandidat Lars Aengenvoort zu Besuch im Haus an der Kuhstraße in Straelen. Die SPD will bald Antrag für zusätzliche Finanzierung stellen.

Schülerinnen fragten Ex-Ministerin Hendricks
Schülerinnen fragten Ex-Ministerin Hendricks

Politische Bildung in GeldernSchülerinnen fragten Ex-Ministerin Hendricks

Die frühere Bundesumweltministerin verabschiedet sich in den Ruhestand. Nun war sie ein letztes Mal an der Liebfrauen-Realschule in Geldern.

Sind wir zu abhängig von russischem Gas, Frau Hendricks?
Sind wir zu abhängig von russischem Gas, Frau Hendricks?

Ex-UmweltministerinSind wir zu abhängig von russischem Gas, Frau Hendricks?

Interview · Barbara Hendricks war während der Krim-Krise als Umweltministerin Teil des Kabinetts Merkel. Wir sprachen mit der SPD-Politikerin über Putins Krieg, die Sanktionen gegen Russland und die Folgen daraus.

„RE 10 kommt endlich
im 21. Jahrhundert an“
„RE 10 kommt endlich im 21. Jahrhundert an“

Bahnverkehr im Gelderland„RE 10 kommt endlich im 21. Jahrhundert an“

Die Strecke zwischen Geldern und Kleve ist wieder freigegeben. Verspätungen und regelmäßige Ausfälle der RE10 sollen nun der Vergangenheit angehören.

Route der Jahresbäume wächst
Route der Jahresbäume wächst

Aktion in StraelenRoute der Jahresbäume wächst

Vor zehn Jahren pflanzte die SPD in der Blumenstadt den ersten Baum. Jetzt wurde die Initiative fortgesetzt. Landtagskandidat Lars Aengenvoort aus Geldern war dabei.

Die Ministerin aus Kleve
Die Ministerin aus Kleve

Barbara Hendricks im PorträtDie Ministerin aus Kleve

Barbara Hendricks verlässt im Alter von 69 Jahren nach 27 Jahren im Bundestag die ganz große politische Bühne. Als ihren größten Erfolg sieht die ehemalige SPD-Umweltministerin das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 an.

Landrat leitet Kulturraum Niederrhein
Landrat leitet Kulturraum Niederrhein

Regionale KulturarbeitLandrat leitet Kulturraum Niederrhein

Der Landrat des Kreises Viersen, Andreas Coenen, folgt als Vorsitzender auf Ansgar Müller. Dem Vorstand gehören fünf weitere Vertreter aus der Region an.

Neuer Aufsichtsrat der KKLE gewählt
Neuer Aufsichtsrat der KKLE gewählt

Schmidt bleibt VorsitzenderNeuer Aufsichtsrat der KKLE gewählt

Der Aufsichtsrat der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft hat in seiner konstituierenden Sitzung Harald Schmidt als Vorsitzenden für die nächsten vier Jahre bestätigt.

SPD wählt Kandidaten für den Landtag
SPD wählt Kandidaten für den Landtag

Kampfabstimmung bei Versammlung in IssumSPD wählt Kandidaten für den Landtag

Christin Becker aus Bedburg-Hau und Lars Aengenvoort aus Geldern kämpfen bei der Landtagswahl im Mai 2022 um den Einzug ins Düsseldorfer Parlament.

Leben zwischen Kleve und Berlin
Leben zwischen Kleve und Berlin

PolitikLeben zwischen Kleve und Berlin

Barbara Hendricks räumt ihr Abgeordnetenbüro in Berlin. Nach 27 Jahren als einflussreiche Abgeordnete im Bundestag ist Schluss mit der Politik. Ämter wird sie noch weiter haben: in Kleve und in Berlin, denn sie lebt an beiden Orten.

Kleve hat deutlich weniger Abgeordnete als die Nachbarkreise
Kleve hat deutlich weniger Abgeordnete als die Nachbarkreise

Bundestagswahl 2021Kleve hat deutlich weniger Abgeordnete als die Nachbarkreise

Der Bundestag wird so groß wie nie, der Kreis Kleve stellt künftig aber nur noch einen Abgeordneten. Bei unseren Nachbarn ergibt sich ein ganz anderes Bild: Im Kreis Wesel haben sechs Politiker ein Mandat, im Kreis Viersen immerhin noch drei. Wie kommt das?

Bald Rentner statt Abgeordneter
Bald Rentner statt Abgeordneter

BundestagswahlBald Rentner statt Abgeordneter

Jörg Lorenz aus Uedem wäre gerne in den Bundestag eingezogen. Doch sein Listenplatz 66 genügte dafür nicht, selbst Platz 37 von Bodo Wißen aus Rees zieht nicht. Für Lorenz ist klar, dass Olaf Scholz Bundeskanzler werden muss.

Barbara Hendricks wurde am 29. April 1952 in Kleve geboren. Nach dem Abitur am Johanna-Sebus-Gymnasium in Kleve, absolvierte Hendricks ein Studium der Geschichte und der Sozialwissenschaften an der Universität in Bonn, der damaligen Bundeshauptstadt. Ihr Studium schloss Barbara Hendricks im Jahr 1976 mit dem Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien ab, arbeitete jedoch bis 1978 beim Deutschen Studentenwerk und war darüber hinaus bis in das Jahr 1981 Referentin in der Pressestelle der SPD-Bundestagsfraktion. In die SPD trat Barbara Hendricks bereits im Jahr 1972 ein. In der Partei war Hendricks im Zeitraum zwischen 1989 und 2014 Vorsitzende des SPD-Unterbezirks im Kreis Kleve. Weitere parteiliche Stationen in der Partei waren unter anderem die Mitgliedschaft im Parteirat im Zeitraum von 1990 bis 2001, die Mitgliedschaft des Landesvorstandes der SPD Nordrheinwestfalens zwischen den Jahren 1987 und 2001, die Position der Schatzmeisterin ab 1996, sowie die Mitgliedschaft im Parteivorstand zwischen 2001 und 2013. Seit dem 17. Dezember 2013 ist Barbara Hendricks Ministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Privates

Barbara Hendricks lebt neben ihrem Wohnsitz in Berlin, auch in ihrer Heimatstadt Kleve, in der sie ebenfalls politisch aktiv war. Zwischen 1994 und 1998 war Hendricks Mitglied im Kreistag des Landkreises Kleve.

Endes des Jahres 2013 gab Hendricks ihre Beziehung mit ihrer Lebenspartnerin bekannt, mit der sie heute in einer eingetragenen Partnerschaft lebt.

Die Sopran-Sängerin Barbara Hendricks

Barbara Hendricks wurde am 20. November 1948 in Stephens im US-County Ouchiata County im Bundesstaat Arkansas geboren und ist heute sowohl als Sopran-Sängerin, als auch als Schauspielerin bekannt. Hendricks ist afroamerikanischer Abstammung, besitzt die schwedische Staatsbürgerschaft und lebt heute in der Schweiz. Neben ihren beruflichen Aktivitäten, setzt sich Hendricks auch als Menschenrechtsaktivistin ein. Für ihr musikalisches Werk und ihr Engagement neben dem Beruf, erhielt Barbara Hendricks sowohl den "Bambi" 1992, als auch den "Prinz-von-Austrien-Preis" im Jahr 2000.

Barbara Hendricks veröffentlichte im Januar 2007 ihr eigenes Plattenlabel mit dem Namen "Arte Verum", sowie ihre erste CD "Canciones espanolas".