"Rentnerband“ säuberte Ehrenmal in Till-Moyland

Kleve : Frühjahrsputz am Ehrenmal

(RP) Auch am Moyländer Ehrenmal, das mahnend an die Gefallenen der beiden Weltkriege erinnern soll, ist inzwischen der Frühling eingekehrt. Seit nunmehr 29 Jahren pflegt die sogenannte „Rentnerband“ des orstansässigen Heimatvereins Till-Moyland ehrenamtlich die Gedenkstätte.

Mit viel Einsatzfreude kümmern sich die älteren Herren in mehreren Arbeitseinsätzen um den Erhalt und die Pflege dieser Anlage, renovieren die Gedenkplatten sowie den Gedenkstein und bepflanzen die Eingrenzungen, damit dort keine Autos oder Motorräder mehr innerhalb des Geländes parken können. Dies alles ist nur mit teilweise großzügigen Spenden möglich, ohne die die oftmals recht kostenintensiven Erhaltungsmaßnahmen nicht durchführbar wären. Dementsprechend häufig wird dieses Kleinod der Ruhe und Besinnung von einer Vielzahl von Besuchern aufgesucht, manchmal auch aufgrund unliebsamer Hinterlassenschaften zum Leidwesen der rührigen „Rentnerband“.

Dies alles jedoch schmälert in keinster Weise deren Engagement, das im nächsten Jahr bereits seinem dreißigjährigen Jubiläum entgegensieht. Nicht unerwähnt bleiben soll auch die Tatsache, dass sich immer wieder dankbare Angehörige der mittels dieser Gedenkstätte geehrten Kriegsopfer dort in stillem Gedenken einfinden und die beschauliche Ruhe genießen.“

Mehr von RP ONLINE