1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Bezirksligist Viktoria Goch schlägt den SV Schwafheim mit 3:1

Fußball-Bezirksliga : Titelanwärter Viktoria Goch gewinnt souverän

Die Mannschaft setzt sich im Heimspiel gegen den SV Schwafheim mit 3:1 durch. Levon Kürkciyan sieht die Gelb-Rote Karte. „Es ist wichtig, gleich am Anfang drei Punkte zu holen. Das gibt ein gutes Gefühl“, sagt Coach Daniel Beine.

Titelanwärter Viktoria Goch ist erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Mit 3:1 (1:0) gewann das Team von Trainer Daniel Beine am Sonntag das Heimspiel gegen den SV Schwafheim. Die Viktoria startete schwungvoll, drückte den Gast von Anfang an tief in die eigene Hälfte. Der SV Schwafheim konnte sich spielerisch kaum befreien. Nach fünf Minuten verpasste Jan-Luca Geurtz die Gocher Führung, als er eine Flanke von Björn Gatermann am Tor vorbei köpfte.

In der 24. Minute landete ein abgefälschter Schuss von Levon Kürk­ciyan im Schwafheimer Tor. Der Treffer fand jedoch aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit, ehe Niklas Zass den Bann brach. Eine genaue Flanke von Ahmed Miri verwertete er am zweiten Pfosten per Kopf zur 1:0-Führung für den Gastgeber (42.).

Nach dem Seitenwechsel drehte die Viktoria auf und erspielte sich innerhalb weniger Minuten mehrere hochkarätige Chancen. Einen Schuss von Michael Changezi konnte ein Schwafheimer Akteur noch per Kopf über die Latte lenken. Bei der darauffolgenden Ecke machte es der 20-Jährige besser und traf zum 2:0 (57.).

  • Leverkusener Spieler jubeln nach dem Spiel
    4:0-Gala gegen Gladbach : Bayers neue Bissigkeit begeistert im ersten Heimspiel
  • FCK-Trainer Marco Antwerpen.
    3. Liga : FCK schlägt Sechzig – Dortmund verpasst die Spitzenposition
  • Der GSV Geldern verlor das Derby
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : SV Sevelen und Grün-Weiß Vernum setzen direkt ein Ausrufezeichen

Drei Minuten später war die Viktoria wegen einer Gelb-Roten Karte für Kürkciyan in Unterzahl. Doch selbst mit einem Akteur mehr auf dem Feld kam der Gegner selten vor das Gocher Tor. In der 79. Minute scheiterte Luca-Leon Bunde aber aus kurzer Distanz an Viktoria-Schlussmann Dominik Weigl, der ansonsten einen ruhigen Arbeitstag hatte. Marius Alt erhöhte nach 85. Minuten auf 3:0. Mujo Adanalic (90.) gelang der Ehrentreffer für Schwafheim. Daniel Beine war zufrieden mit seinem Team. „Es ist wichtig, gleich am Anfang drei Punkte zu holen. Das gibt ein gutes Gefühl“, sagte der Coach der Viktoria.

Viktoria Goch Weigl - Brilski, Gerlitzki, Rix, Zass - Changezi (60. Alt), Gatermann (87. Geroschus), Klingbeil, Kürkciyan, Miri (87. Schmermas) - Geurtz (80. Amzai)