Lokalsport: Abstiegskampf wird immer spannender

Lokalsport : Abstiegskampf wird immer spannender

Fußball-Kreisliga B 1: Spitzenreiter SV Donsbrüggen souverän 7:1 in Schottheide. Siegfried Materborn bleibt dran.

Bedburg-Hau III - Alemannia Pfalzdorf II 3:3 (2:2). Torreich endete die Partie am Donnerstagabend. SGE-Goalgetter Immanuel Dadson schnürte einen Doppelpack mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Bastian Engler. Lars Viell egalisierte zum Halbzeitstand. SGE-Akteur Patrick Moß (58.) erhielt Gelb-Rot und Dadson erhöhte auf 3:2, doch Justin Kern glich aus. "Wir können mit dem Punkt leben", so SGE-Coach Björn Mende. Für unsere Lage war es zu wenig", sagte sein Gegenüber Walter de Jong.

Reichswalde - DJK Kleve 2:1 (2:0). Einen wichtigen Heimsieg im engen Abstiegskampf landeten die Männer vom Dorfanger. Alexander Janßen und Spielertrainer Okan Güden netzten zur Pausenführung. In Hälfte zwei kam die DJK mehr auf und zum Anschluss durch Arne Zitzke, doch zu mehr reichte es nicht. Alexander Janßen (SSV) und Michael Paul (SSV) sahen Gelb-Rot. "Es war insgesamt ein verdienter Sieg und unser Keeper Kristian Gorissen parierte einen Elfer", sagte der glückliche Güden.

SV Bedburg-Hau - SG Keeken/Schanz 4:1 (4:1). Schon zur Pause war die Partie entschieden, denn Christoph Tühl, Dennis Michels und Adrian van Baal (2) netzten bei einem Gegentor von Kajan Mahendran zum ungefährdeten Heimdreier ein. "Der Sieg war hochverdient, weil wir mehr investiert haben und eine Spur heißer waren", erklärte SV-Trainer Torsten Vöckel zufrieden.

Siegfried Materborn - Rheinwacht Erfgen 2:1 (0:1). Die Platzherren bleiben dem SVD auf den Fersen. Obwohl sie nach einem Missverständnis in der Abwehr durch Nils Schaffaf in Rückstand gerieten, und Adrien El Sayed mit Platzverweis verloren, drehten sie in der Schlussphase die Partie. Denn Philip Kakadschanov (81.) und Leon Claaßen mit dem Lucky Punch ließen die Siegfriedler jubeln. "Wir haben uns den Dreier verdient", meinte Siegfrieds Coach Ingo Pauls.

SV Schottheide-Frasselt - SV Donsbrüggen 1:6 (0:5). Der Tabellenführer ließ im Lokalduell nichts anbrennen. Bereits im ersten Abschnitt spielte der SVD die Vereinigten aus den Schuhen. Fabian Basten, Stefan Klümpen (2) sowie Marvin Flintrop (2) gelangen die komfortable Führung. Kevin Flintrop sorgte für das Ehrentor, ehe erneut Klümpen zur Stelle war. "In Hälfte zwei haben wir den Schlendrian einkehren lassen", sagte SVD-Trainer Frank Bleisteiner.

TuS Kranenburg -BV DJK Kellen 4:2 (2:2). "Das Ergebnis ist in einem fairen Spiel zu hoch ausgefallen, denn es stand auf Messers Schneide", äußerte sich TuS-Coach Dragan Vasovic.

Erik Janßen netzte zur TuS-Führung ein, Dennis Timpe glich aus, Maik van Teeffelen erhöhte auf 2:1, ehe Jonathan Süß egalisierte. In Überzahl, ein Kellener sah die rote Karte (65), schossen dann erneut van Teeffelen und Jan Pietersma die siegbringenden Treffer.

Concordia Goch II - SG Kessel/Ho.-Ha 1:1 (1:0). Niklas Peters brachte die Concordia in Front und Jonas Güth konnte für den Gast ausgleichen. "Es war ein glücklicher Punkt für uns, und unser Keeper Stefan Janßen hat ihn festgehalten", sagte Concordias Coach Kevin Janz.

Viktoria Goch II - SV Nütterden 2:5 (1:1). "Unsere Durststrecke ist beendet. Wir waren ersatzgeschwächt und unser Durchschnittsalter war 21 Jahre. Ich bin stolz auf die Truppe", sagte SVN_Coach Joachim Böhmer. Marvin Lousee, Jan Heymen, Cedric Dinnessen (2) sowie Jan Johannes trafen für den SVN. Für Goch waren Servet Bozan und Christian Bongers erfolgreich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE