Lokalsport: SV Donsbrüggen feiert neunten Sieg in Folge

Lokalsport : SV Donsbrüggen feiert neunten Sieg in Folge

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: SV Nütterden heute aktiv.

SG Keeken/Schanz - BV DJK Kellen 0:0. "Das Spiel hatte keinen Sieger verdient, 0:0 ist ein gerechtes Ergebnis", sagt SG-Trainer Stefan Stang. "Wir haben schwach gespielt und waren zu keinem Zeitpunkt einem Treffer nahe. Auch Kellen hatte keine zwingenden Chancen. Das war ein durchschnittliches Spiel."

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SV Siegfried Materborn 1:2 (0:0). Nachdem Kevin Wanders die Gäste kurz nach dem Seitenwechsel in Führung geschossen hatte, egalisierte Christoph Remy die Führung und traf zum 1:1 (55.). In einem spannenden Spiel nutzten die Materborner die Nachspielzeit und kamen durch Philipp Kakadschanov zum 2:1-Endstand. In den letzten Minuten ging es etwas ruppiger zu, sodass Lukas Limper (Materborn, Rote Karte) und Michael Auclair (Kessel, Gelb-Rote Karte) vorzeitig das Spielfeld verlassen mussten.

Concordia Goch II - SV Donsbrüggen 1:7 (0:2). Der Ligaprimus aus Donsbrüggen eilt weiter von Sieg. "Unser Gegner hat gut dagegen gehalten", sagt SVD-Trainer Frank Bleisteiner. "Wir waren aber das bessere Team und haben verdient gewonnen." Stefan Klümpen und Fabian Basten trafen in Durchgang eins. Henning Klösters, Lars Nakotte, Andreas van Weegen, Lukas Faaßen und erneut Fabian Basten netzten im Verlauf der zweiten Hälfte. Kurz vor Spielende gelang Dirk van de Mötter der Ehrentreffer. "Das Gegentor ärgert mich ein wenig, weil wir unkonzentriert waren. Unverdient war das Tor aber nicht, Goch hatte gute Chancen", so Bleisteiner.

SV Rheinwacht Erfgen - DJK Rhenania Kleve 5:1 (2:0). Die Rheinwacht hat im Spiel gegen das Schlusslicht keine Probleme. Ein Doppelpack von Nils Schaffaf (34./43.) brachte die Hausherren auf die Gewinnerstraße. Henrik Schümmer und Marius Alt (zwei Treffer) trafen im zweiten Durchgang. Auf Seiten der Klever traf Lucas Billen.

SSV Reichswalde - SGE Bedburg-Hau III 1:3 (1:1). Der SSV taumelt weiter und unterliegt nach Treffern von Immanuel Israel Dadson, Jan van der Hammen und Sebastian Flörke mit 1:3. Sebastian Heinicke hatte zwischenzeitlich den Ausgleich markiert. Entscheidend war aus SSV-Sicht wohl der zweite Treffer der SGE. Während SSV-Keeper Björn Tepest noch die Mauer stellte, gab der Schiedsrichter den Ball bereits frei und ermöglichte so die erneute SGE-Führung. "Der Platz war in einem schlechten Zustand. Kurze Anspiele waren eher Glückssache", erklärt SGE-Trainer Björn Mende. "Im ersten Durchgang ist unser Gegner etwas besser ins Spiel gekommen, in der zweiten Hälfte haben wir mehr für das Spiel getan und auch die besseren Chancen gehabt."

Bereits heute Abend erwartet die SV Bedburg-Hau den SV Nütterden zum Nachholspiel (19:30 Uhr). Am Sonntag hat die SGE nach drei Siegen in Folge den Spitzenreiter aus Donsbrüggen vor der Brust (15 Uhr, Donsbrüggen). Während in Erfgen das Gemeinde-Derby gegen die SV Bedburg-Hau stattfindet, erwartet der SV Nütterden die Elf aus Schottheide zum Kranenburger Derby (beide Spiele 15 Uhr).

Die übrigen Partien: Alemannia Pfalzdorf II - SV Siegfried Materborn, SG Keeken/Schanz - Concordia Goch II, SG Kessel/Ho.-Ha. II - TuS 07 Kranenburg, BV DJK Kellen - SSV Reichswalde, DJK Rhenania Kleve - Viktoria Goch II (alle Spiele Sonntag, 15 Uhr).

(RP)
Mehr von RP ONLINE