Lokalsport: FC Kleve II atmet auf - Krausel mit "Tor des Monats"

Lokalsport : FC Kleve II atmet auf - Krausel mit "Tor des Monats"

Fußballe-Bezirksliga, Gruppe 5: 1. FC Kleve II - DJK Twisteden 4:1 (2:0).

Die Reserve des 1. FC Kleve hat sich nach einer starken Leistung gegen DJK Twisteden ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen können. Mit einem deutlichen 4:1-Erfolg konnten die Schützlinge von Trainer Torben Sowinski den Relegationsplatz wieder verlassen.

Die Rot-Blauen hatten gleich zu Beginn der Partie zwei gute Szenen. Erst setzte Dano Evrard einen Schuss auf Strafraumhöhe knapp neben das Kreuzeck (3.), dann war es Otman Maehouat, der freistehend an Twistedens Keeper Martin Voß scheiterte (9.). Nach einem Konter hatte plötzlich die DJK eine Chance, doch das Leder strich knapp am Klever Kasten vorbei (13.). Kurz darauf durfte dann die Klever Zweitvertretung jubeln: Nach einem langen Ball von Marius Krausel reagierte Patrick Janssen schneller als Twistedens Torwart Voß und spitzelte das Spielgerät im Fallen zum 1:0 in die gegnerischen Maschen (15.). Daraufhin hatten die Gäste aus dem Kevelaerer Vorort das 1:1 vor Augen, doch wieder fehlte das Quäntchen Glück (31.). Kurz darauf hatten die Schwanenstädter gleich zweimal Pech mit dem Pfosten: Erst scheiterte Demiri nach einem sehenswerten Fallrückzieher am Aluminium (34.), in der 43. Minute landete ein Kopfball von Yannick Wild ebenfalls nur am Gestänge. Wenige Sekunden später besorgte dann Kapitän Krausel das hochverdiente 2:0, als er mit einem spektakulären Heber der Marke "Tor des Monats" aus knapp 40 Metern traf (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel war die FC-Zweitvertretung voll da und konnte nach 47 Minuten durch Maehouat nachlegen, der nach Vorlage von Demiri dieses Mal eiskalt blieb und zum 3:0 vollstreckte. Wild (51.) und wieder Maehouat (52.) hatten weitere gute Gelegenheiten. In der 64. Minute war es dann Wild, der jetzt das Glück des Tüchtigen hatte und nach einer Ecke per Kopf das 4:0 und die engültige Entscheidung markierte. Danach plätscherte das Spiel dem Ende entgegen. In der 82. Minute gelang Twisteden das Ehrentor durch Chris van Treeck.

FC-Coach Sowinski bilanzierte: "Am Anfang war es ein offener Schlagabtausch, nach dem 1:0 ist das Spiel in unsere Richtung gekippt." Sein Assistent Edwin Schaale hielt fest: "Wichtig waren heute die drei Punkte."

1. FC Kleve II: Verhoeven - Tekaat, Braun, Krausel, Evrard - Demiri (84. Adar), Bruns (63. Znak), Wild (84. Kresimon), Urbanek - Janssen, Maehouat.

(RP)
Mehr von RP ONLINE