Lokalsport: 17:0 ! Schützenfest des SuS Kalkar gegen Wetten II

Lokalsport : 17:0 ! Schützenfest des SuS Kalkar gegen Wetten II

Fußball-Kreisliga B 2: Tabellenführer Uedemer SV 5:1 in Kervenheim erfolgreich. Kessel und Grieth spielen remis.

Union Kervenheim - Uedemer SV 1:5 (1:2). Der souveräne Ligaprimus aus Uedem ließ in Kervenheim beim Lokalduell keine Zweifel am Sieg aufkommen. Die Anfangsphase verschlief der USV, was die Union per Foulelfmeter durch Dany Wischnewski zur Führung nutzte. Aber die Gäste antworteten in Minute 15 als Cahit Erkis auf Vorlage von Christopher Paeßens ausglich. Kurz vor dem Pausenpfiff verwertete Christian Götz einen Abpraller des gegnerischen Torhüters zum 1:2. Nach Wiederanpfiff war es erneut Götz, der auf 1:3 erhöhte. Jan Hoffmann erzielte das nächste Tor, als er mit der Picke den Ball in die untere rechte Ecke versenkte. Den Schlusspunkt setzte wiederum Erkis kurz vor dem Spielende. "Es war ein einseitiges Match, und der Sieg war auch in der Höhe verdient. Es fehlten acht Akteure, von denen einige am Mittwoch wieder dabei sind. Unser Ziel ist es, alle Rückrundenpartien zu gewinnen", erklärte der hochzufriedene USV-Coach Martin Würzler, der mit seiner Mannschaft kurz vor der Meisterschaft und dem damit verbundenen Wiederaufstieg in die Kreisliga A steht.

Union Wetten II - SuS Kalkar 0:17 (0:9). Schützenfest in Wetten, wo der Aufsteiger kein ernsthafter Kontrahent der Nicolaistädter darstellte. Bereits zur Halbzeit war die einseitige Begegnung entschieden. Marcel Groß, SuS-Torjäger Paul Schoemaker mit sieben Treffern, SuS-Spielertrainer Julian Hartung, Patrick Biegala mit vier Toren, Marcel Miesen mit einem Doppelpack sowie Mohamed Bamba überwanden den bedauernswerten Union-Torhüter Jonas Görtz, der auch von seinem Mitspieler René Hoff bezwungen wurde. Die Kalkarer bauten mit diesem Kantersieg ihre Erfolgsserie auf acht Dreier hintereinander aus und bestreiten am Mittwoch das Lokaderby gegen den SV Grieth. "Ich muss ein Lob und Riesenkompliment an alle aussprechen. Wir waren 90 Minuten gierig aufs Toreschießen, aber der Gegner war fair und überfordert. Grieth kann kommen", meinte Hartung.

SG Kessel/Ho.-Ha. - SV Grieth 0:0.

"Ich muss vor dieser Truppe absolut den Hut ziehen. Es war unser allerletztes Aufgebot, aber alle haben alles rausgehauen. Ich musste A-Jugendliche sowie Altherrenspieler einsetzen. Der Punkt ist mehr als verdient, und es hat in meinem letzten Heimspiel als SG-Trainer heute viel Spaß gemacht", schilderte der scheidende SG-Trainer Raphael Erps. Die Hausherren hatten Pech mit einem Pfostenschuss und vergaben einige Chancen. Die Gäste fanden im gesamten Match nicht richtig ins Spiel und haben ebenfalls teils große Tormöglichkeiten ausgelassen. "Es war ein gerechtes Remis. Der letzte Pass fehlte, und ich ärgere mich über die vergebenen Torchancen", sagte SVG-Coach Sascha Horsmann leicht enttäuscht.

Die Partie BV DJK Kellen II gegen Fortuna Keppeln fiel wegen Personalproblemen der Fortuna aus.

(RP)
Mehr von RP ONLINE