1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

CDU im Kreis Kleve: Günter Bergmann tritt wieder an - Voßeler-Deppe nicht

Landtagswahl im Kreis Kleve : Bergmann tritt wieder an – Voßeler-Deppe nicht

Die CDU im Kreis Kleve stellt sich für die Landtagswahl im kommenden Jahr auf. Klar ist schon jetzt: Das bisherige Duo Günther Bergmann und Margret Voßeler-Deppe wird in der Form nicht mehr antreten.

Während Bergmann erklärte, im Wahlkreis Kleve II (nördlicher und rechtsrheinischer Kreis Kleve) erneut kandidieren zu wollen, verzichtet Voßeler-Deppe im Wahlkreis Kleve I (südlicher Kreis Kleve). Bergmann vertritt seinen Wahlkreis seit 2012 im Landtag, Voßeler-Deppe ihren sogar schon seit 2010. Damals war sie die Nachfolge von Helmut Linssen angetreten.

Für die Landtagswahlkreise wurde ein offenes Verfahren beschlossen, wie es von den Christdemokraten heißt. Bis zum 10. Juni sollen mögliche Kandidaten ihre Bewerbung beim CDU-Kreisverband einreichen. Danach soll Gelegenheit zu Vorstellungen der Bewerber um eine Landtagskandidatur in den Stadt- und Gemeindeverbänden der CDU sei. Die beiden Aufstellungsversammlungen sollen dann – abhängig von der pandemischen Situation – voraussichtlich im September stattfinden. Mit Monika Lemmen, stellvertretende Bürgermeisterin in Straelen, warf bereits die erste Bewerberin ihren Hut in den Ring.

„Bei der CDU des Kreises Kleve werden Personalentscheidungen in einem offenen und transparenten Prozess getroffen“, sagt Günther Bergmann, der auch der CDU-Kreisvorsitzende ist. „Bei den Aufstellungsversammlungen bestimmen alle im jeweiligen Wahlkreis zur Landtagswahl stimmberechtigten CDU-Mitglieder unmittelbar mit, wer im kommenden Jahr für die CDU antritt.“
Bericht: Seite C 6