1. NRW
  2. Städte
  3. Kevelaer

San Hejmo 2022 – Darum sagen die Giant Rooks den Auftritt ab

Festival in Weeze : Giant Rooks sagen Auftritt bei San Hejmo ab

Große Enttäuschung für viele Fans kurz vor der Premiere des Festivals in Weeze: Die Indie-Pop-Band Giant Rooks hat abgesagt. Das sind die Gründe. Wer dafür einspringt.

Sie waren eines der Zugpferde im Line Up für das neue San Hejmo-Festival. Die Giant Rooks sollten mit ihrem eingängigen Indie-Pop für besondere Vielfalt bei dem neuen Event sorgen. Doch jetzt gibt es für die Fans der Band eine traurige Nachricht. Die Giant Rooks haben ihren Auftritt kurzfristig abgesagt.

„Es macht mich traurig, aber wir müssen alle Festival-Teilnahmen am kommenden Wochenende absagen“, schreibt Gitarrist Finn Schwieters auf Instagram. Aus mentalen Gründen müsse er eine Pause nehmen. „Ich brauche freie Zeit“. Neben dem San Hejmo sollten die Giant Rooks noch beim Pukklepop und beim Highfield Festival auf der Bühne stehen. „Ihr wisst, wie sehr wir es alle lieben, live zu spielen, und es war eine extrem schwierige Entscheidung für mich. Es tut mir aufrichtig leid für alle, die sich auf einen unserer Auftritte gefreut haben“, heißt es dort weiter. „Danke für euer Verständnis und eure Unterstützung.“

Auch die Veranstalter reagierten via Instagram. „Soeben hat uns eine traurige Nachricht von den Giant Rooks erreicht. Leider müssen die Jungs alle geplanten Shows am Wochenende absagen - das betrifft auch die Premiere unseres San Hejmo- Festivals! Wir wünschen Finn auf diesem Weg nur das Beste und ein Maximum an Gesundheit!“ Das Team arbeite mit Hochdruck an einem Replacement, also einem Ersatz für die Band, die um 19.10 Uhr auf der Mainstage am Samstag, 20. August, auftreten sollten. „Wir wissen, dass das so kurzfristig und an einem Wochenende mit vielen anderen Festivals eine Mammut-Aufgabe ist. Wir halten euch auf dem Laufenden“, heißt es von den Organisatoren weiter. Man sei bester Dinge, dass kurzfristig Ersatz besorgt werden könne, man stehe mit einer Reihe von Künstlern in Verbindung. Aber natürlich sei so etwas so kurz vor einem Festival nicht ganz einfach, hieß es vom Festivalteam. Am Mittag gab es dann die Nachricht: Das Hip-Hop-Trio 01099 aus Dresden wird für Giant Rooks einspringen. Sie treten dann ab 19.10 Uhr auf.

  • Line Up, Tickets, Infos zum Festival : Was es zum San Hejmo 2022 in Weeze zu wissen gibt
  • Die Autobahn-Abfahrt in Kervenheim wird die
    Festival in Weeze : So reisen Sie am besten zum San Hejmo
  • Das San-Hejmo-Festival vor der Eröffnung : Vorbereitungen für das heilige Zuhause

Von den Fans hatte es bei Instagram gleich jede Menge Vorschläge für Ersatz gegeben: Pietro Lombardi, Clueso oder Kraftklub beispielsweise. Einige würden sich auch Olaf von den Flippers wünschen, der bei Parookaville so richtig abgeräumt hatte.

Hinter San Hejmo stehen die Veranstalter des Parookaville-Festivals. Das Konzept soll sich allerdings sehr unterscheiden. Während Parookaville vor allem ein Festival der DJs ist, liegt bei San Hejmo der Schwerpunkt auf Live-Musikern und Bands. Headliner sind die beiden Rapmusiker Marteria und Loredana. Außerdem stehen unter anderem Sängerin Zoe Wees und die Gute-Laune-Combo Querbeat auf der Bühne. Insgesamt wird es bei San Hejmo sechs Bühnen geben, vier weniger als beim Parookaville.

Breiten Raum soll der Bereich Street Art beim Festival einnehmen. 25 Künstler präsentieren in San Hejmo unterschiedliche Formen der Kunst im öffentlichen Raum,

Aber natürlich wird bei San Hejmo auch die Parookaville-Handschrift zu sehen sein. Das soll bei der Dekoration ebenso der Fall sein wie beim Showkonzept. Eine Bühne wird auch genau den Electro-Sound beheimaten, für den Parookaville steht. Neben Headliner Felix Jaehn wollen bei San Hejmo auch international angesagte DJs wie David Puentez, Topic, Tujamo, Gestört aber Geil und weitere den Parookaville-Spirit aufleben lassen.

Richtig abgehen soll es auch auf einer Partystage und einem besonderen Bereich, den Streaming-König Knossi präsentiert.

Karten gibt es noch unter sanhejmo.com.

Video vor dem Start hier