1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Weeze: Flugzeug von Ryanair kreist eine Stunde über Niederrhein

Reise von Weeze nach Marokko abgebrochen : Ryanair-Flugzeug kreist eine Stunde über dem Niederrhein

Um kurz vor 20 Uhr am Dienstagabend hob die Maschine am Airport Weeze ab, nur um etwa eine Stunde später wieder zu landen. Das sorgte in den sozialen Medien für allerlei Spekulationen.

Sowohl vom Boden aus als auch über das Internet über die Plattform Flightradar verfolgten viele Menschen am Dienstagabend das Kreisen eines Flugzeugs über dem Bereich zwischen dem Ruhrgebiet und den Niederlanden.

Eigentlich sollte der Ryanair-Flieger, der in Weeze startete, nach Fez in Marokko fliegen. Stattdessen blieb er in der Nähe des Flughafens um dort wieder zu landen. Gestartet war das Flugzeug gegen kurz vor 20 Uhr, gegen 21 Uhr landete es wieder in Weeze statt nach Marokko weiterzufliegen.

Das sorgte für allerlei Spekulationen und Kommentaren in den sozialen Medien. So hieß es in der Gruppe „Du bist Aldekerker wenn“: ...“Du eine Maschine von Ryanair siehst, die eigentlich nach Marokko sollte, aber hier am Niederrhein Runden dreht.“

Die Erklärung eines Nutzers lautete, dass die Extra-Runden nötig sind, damit die Maschine auf ihr Landegewicht kommt. Flugzeuge haben ein geringeres Lande- als Startgewicht. Wichtig ist das Einhalten des Landegewichtes unter anderem auch deswegen, damit beim Aufsetzen der Räder weniger Gewicht darauf lastet.

  • Festival in Weeze : Das ist das Line-Up für San Hejmo in Weeze
  • Viktoria-Torjäger Levon Kürkciyan (vierter von rechts)
    Fußball-Bezirksliga : Tiganj und Palla erlösen die Viktoria spät
  • Mit der Country- und Linedance-Veranstaltung der
    Premiere für Georg Koenen als Bürgermeister : Kirmes in Weeze und Wemb

Die Erklärung, warum das Flugzeug nicht wie geplant nach Marokko weiterflog, kam von Ryanair auf Anfrage am Mittwochmorgen: „Der Flug von Weeze nach Fez am 16. August kehrte um zum Weezer Airport kurz nach dem Take-off wegen Vogelschlags. Das Flugzeug landete normal und um eine weitere Störung für die Passagiere auszuschließen, wurden sie sofort zu einem anderen Flugzeug gebracht, das etwa zwei Stunden später zum Flug nach Fez abhob.“ In seiner Erklärung entschuldigt sich Ryanair bei seinen Passagieren für den Vorfall mit dem Vogelschlag, der völlig außerhalb der Kontrolle des Flugzeugunternehmens liege.

Zusammenstöße zwischen Vögeln und Flugzeugen (Vogelschlag) gibt es immer wieder. Die gefährlichsten Momente sind Start und Landung: Bis zu einer Flughöhe von 500 Metern teilen sich Flugzeuge den Luftraum mit ihren natürlichen Vorbildern – und die halten sich weder an Luftverkehrs- noch Rechtsvorschriften. „Am schlimmsten sind Schwärme. Sie können erhebliche Schäden verursachen. Ein Vogelschlag kann die Flugzeugturbine ausfallen lassen. Die Turbinen sind jedoch so gebaut, dass sie einem einzelnen Vogelschlag standhalten können. Außerdem können die Piloten das Flugzeug auch mit nur einer funktionierenden Turbine fliegen. Wegen der Gefahren sind für Flugzeuge Tests mit der Hühnerkanone für ihre Zulassung vorgeschrieben. Eine Hühnerkanone ist eine Pressluftkanone mit großem Durchmesser, die benutzt wird, um die Widerstandsfähigkeit und Sicherheit von Bauteilen zu testen, indem Objekte auf diese Bauteile geschossen werden.

(bimo/zel)