1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kios West ist das älteste Reisebüro in Kamp-Lintfort

Unternehmen in Kamp-Lintfort : Kios West ist das älteste Reisebüro in Kamp-Lintfort

Das Unternehmen blickt am 19. Februar auf vier Jahrzehnte zurück. Leiterin ist Bettina Strobel, die sich auch in der Werbegemeinschaft engagiert.

Der Grundstein für das Reisebüro Kios West wurde bereits nach dem Kriegsende gelegt: Gottfried Preuß hieß der Mann, der als Heimatvertriebener aus Schlesien 1945 ein Bergarbeiter-Erholungs-Programm für „Kumpel“ in Moers aufbaute. Später folgten Niederlassungen in Rheinhausen und Homberg, wo Bettina Strobel im August 1982 ihre Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau begann – und nach zwei Jahren abschloss.

Das Reisebüro Kios West in Kamp-Lintfort wurde 1959 als Filialbetrieb des Haupthauses in Moers auf der Moerser Straße 274 eröffnet. Mit der Entlassung in die Eigenständigkeit am 19. Februar 1980 war gleichzeitig der Wechsel des Büros vom Standort Moerser Straße 274 ab die Moerser Straße 231. verbunden. Am 19. Februar blickt das Reisebüro Kios West nun auf vier Jahrzehnte zurück und ist damit das älteste Reisebüro in Kamp-Lintfort.

Am 1. April 1988 nutzte die Reiseverkehrskauffrau Bettina Strobel ihre Chance und wagte mit gerade einmal 24 Jahren mit der Übernahme und Leitung des Reisebüros den mutigen Schritt in die Selbstständigkeit. Das Reisebüro Kios West ist Gründungsmitglied der Reisevertriebsorganisation DERPART und erhielt die Auszeichnung mit dem Deutschen Servicepreis 2019. Diese Kooperation ermögliche Reiseangebote fast aller Anbieter und biete für den Kunden die Vorteile und Sicherheiten einer starken Gemeinschaft, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Ziel, Menschen für viele schöne Reisen zu begeistern und sie zu ermutigen neue Länder und Kulturen zu entdecken, ist bis heute die Intention der Reiseverkehrsfrau.

Dank der eigenen Reisefreudigkeit könne Bettina Strobel begeisternd berichten sowie Wissens- und Lohnenswertes überzeugend vermitteln. Die vielen persönlichen Erfahrungen, die sie in den bereisten Ländern gemacht habe, lasse sie gerne bei den Urlaubsberatungen mit einfließen. Unterstützt werde Bettina Strobel als Geschäftsführerin in ihrem Unternehmen einem kompetenten Mitarbeiterteam, heißt es weiter. Die Qualitätsschulung ihrer Mitarbeiter sowie eine kontinuierliche Weiterbildung seien Voraussetzung für die Urlaubsberatung. Die Reiseexperten bedienen sich der Unterstützung modernster Computertechnik.

Die effizienten Vergleichssysteme machten einen schnellen Kosten- und Qualitätsvergleich der verschiedenen Anbieter möglich, teilt das Unternehmen mit. Bettina Strobel blickte schon in frühen Jahren ihrer Selbstständigkeit gerne über den Tellerrand hinaus. Als Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft Kamp-Lintfort sei sie über zwei Jahrzehnte maßgeblich an der Umsetzung und Organisation zahlreicher Ideen und Aktionen der Händlergemeinschaft beteiligt gewesen.

Als der Förderverein der Landesgartenschau 2020 gegründet wurde, sei es für sie eine Selbstverständlichkeit gewesen, auf Anfrage im Vorstand mitzuarbeiten und die Stadt Kamp-Lintfort auf dem Weg in das diesjährige Großereignis zu unterstützen und zu begleiten.