1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Sturm "Sabine" - am Montag bleiben alle Schulen geschlossen

Orkantief Sabine : Am Montag bleiben in Moers, Kamp-Lintfort und in Neukirchen-Vluyn die Schulen geschlossen

In Moers, Kamp-Lintfort und in Neukirchen-Vluyn bleiben am Montag die Schulen geschlossen. Die Schießstände der Kreisjägerschaft Wesel unter anderem in Vluynbusch werden ebenfalls nicht geöffnet. In Kamp-Lintfort sagten die Veranstalter am Sonntag die Kindersitzung mit Volker Rosin ab.

Für Montag sind schwere Sturm- und Orkanböen angekündigt. Aufgrund der aktuellen Warnlage und auf Empfehlung der Feuerwehr hat die Stadt Moers beschlossen, alle Schulen und städtischen Kindergärten am Montag geschlossen zu halten. Alle Einrichtungen bieten Notbesetzungen an, teilte die Stadt Moers mit. Eltern, die ihre Kinder nicht zu Hause betreuen könnten, dürften ihre Kinder in die Schule oder Kita bringen, hieß es. Angesichts der unverändert bestehenden Unwetterwarnung haben sich am Sonntagmittag auch die Schulleitungen aller städtischen Schulen in Neukirchen-Vluyn und auch der Schulträger, die Stadt Neukirchen-Vluyn entschlossen, die Schulen am Montag zu schließen. Schüler, die trotzdem zur Schule kommen, werden betreut. Am Sonntagnachmittag haben dann auch die Schulleitungen der Stadt Kamp-Lintfort beschlossen, dass am Montag an allen städtischen Schulen kein Unterricht stattfindet. Das wurde in den sozialen Medien bekannt gegeben.

Auch die die Schießstände Diersford und Vluynbusch bleiben am Montag geschlossen. Das teilt die Kreisjägerschaft Wesel am Sonntag mit.

In Kamp-Lintfort fiel am Sonntag die Kindersitzung aus. Seit 2017 macht Volker Rosin einmal im Jahr Station in Kamp-Lintfort, immer zwei Wochen vor dem großen Karnevalswochenende. Dann kommt der „König der Kinderdisco“ ins Festzelt an der Wilhelmstraße. Das sollte auch am Sonntag so sein. Doch kurzfristig sagten Festwirt Johannes Lehmbrock, die Feuerwehr und der Veranstalter, die Jugendabteilung des Kamp-Lintforter Karnevalsvereins, die Kindersitzung ab.

Grund: Der Orkan Sabine blies schon kräftig über die Landesgartenschau-Stadt. Die Sicherheit bei einer Veranstaltung in einem Zelt hätte nicht gewährt werden können. Die Sitzung wurde um zwei Wochen auf Tulpensonntag verlegt. Sie beginnt am 23. Februar um 11.11 Uhr im Festzelt an der Wilhelmstraße. Volker Rosin will zum Ausweichtermin kommen, wie seine Agentur mitteilte. Die Karten, die für den 9. Februar gekauft wurden, gelten auch für den 23. Februar.

(aka/got)