Hückeswagener THW-Jugend besteht das Leistungsabzeichen

Ortsverband Hückeswagen : Hückeswagener THW-Jugend schafft das Leistungsabzeichen

Acht Jugendliche des Hückeswagener THW-Ortsverbands waren jetzt beim Leistungsabzeichen in Wermelskirchen dabei.

Wer einmal bei Katastrophen oder Unfällen helfen will, Leben zu retten, sollte früh mit der entsprechenden Ausbildung anfangen. Wie die acht Jungen und Mädchen des Hückeswagener Ortsverbands des Technischens Hilfswerks, die jetzt in Wermelskirchen ihre Leistungsabzeichen ablegten. Christian Thiel, Robin Müller (12), Ole Konrads (12), Tyron Drutti (12), Taleja Gillner (14), Leon Lipphardt (12), André Schlüsser (9) und Giovanni Noiron (12) gehörten zu den insgesamt 34 Jugendliche aus den Ortsverbänden Hückeswagen, Attendorn, Gummersbach, Bergneustadt, Olpe, Siegen und Wermelskirchen, die dabei waren. Taleja und Christian bestanden das Leistungsabzeichen in Silber, Robin, Ole, Tyron, Leon und Giovanni das in Bronze. André machte nur probeweise mit, denn „das Leistungsabzeichen in Bronze darf man erst ab zwölf ablegen“, erläutert Ortsjugendleiterin Anna Pier.

Geprüft wurden die Jugendlichen des Regionalbereichs Olpe unter anderem in der Holz- und Gesteinsbearbeitung. So mussten sie verschiedene Werkzeuge aus den jeweiligen Gewerken benennen oder ein Kantholz rechtwinklig mit der Säge absägen. Ebenfalls Bestandteil der Prüfung war die Erste Hilfe, wobei die Junghelfer eine verletzte Person in die stabile Seitenlage bringen und einen Druckverband anlegen mussten.

Alle Jungen und Mädchen meisterten die gestellten Aufgaben, so dass neben Bronze fünf Mal Silber und einmal Gold verliehen wurde. „Alle Junghelfer und Betreuer sind natürlich sehr stolz darauf, dass alle bestanden haben“, berichtete Anna Pier.

(büba)
Mehr von RP ONLINE