1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagener Stadtrat: Schulz-Andres ersetzt Frauendorf bei den Grünen

Hückeswagener Stadtrat : Schulz-Andres ersetzt Frauendorf bei Grünen

Innerhalb der Ratsfraktion gibt es zehn Monate nach der Kommunalwahl einen personellen Wechsel. Felix Frauendorf verlässt die Schloss-Stadt aus beruflichen und privaten Gründen, sein Nachfolger kommt vom Fürstenberg.

Nach sechs Jahren als Ratsmitglied der Grünen verlässt Felix Frauendorf die Fraktion. Der 28-Jährige legt sein Ratsmandat zum 31. Juli nieder, weil er seinen Lebensmittelpunkt aus privaten und beruflichen Gründen woandershin verlegen wird. Das teilt der Ortsverband der Grünen mit. Nachrücken für Frauendorf wird Heiko Schulz-Andres.

„Kommunalpolitik ist ein wichtiger Teil meines Lebens, und sie hat mir immer viel Freude bereitet, so dass ich schweren Herzens mein Ratsmandant niederlege“, betont Frauendorf. Er ist sich sicher, dass er irgendwann wieder den Weg zurück in die Abgeordnetentätigkeit finden werde. „Ob das dann ein Ratsmandant in Hückeswagen sein wird, kann ich noch nicht abschätzen.“

 Felix Frauendorf
Felix Frauendorf Foto: Grüne

Der Hückeswagener sei schon als sehr junger Mensch vor mehr als zehn Jahre den Grünen beigetreten, berichtet Ortsvorsitzende Shirley Finster. Es sei spannend gewesen, seine politische Karriere mitzuverfolgen. Inzwischen ist der 28-Jährige stellvertretender Vorsitzender und Kassierer der Hückeswagener Grünen sowie Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses. Für diesen Posten ab August nominieren die Grünen Christian Werth.

 Heiko Schulz-Andres 
  foto: grüne
Heiko Schulz-Andres foto: grüne Foto: Grüne
  • Stundenlanger Starkregen in Hückeswagen : Hückeswagen „ertrinkt“ in Regenmassen
  • Während die Feuerwehr sich das ausgelaufene
    Nach der Starkregen-Katastrophe : In Hückeswagen wird jetzt aufgeräumt
  • Jörg von Polheim, Bäckermeister aus Hückeswagen.
    Hilfsaktion der Bäckerinnung Bergisches Land : Hückeswagener Bäckermeister backt ein „Flut-Brot“

Die Grünen-Fraktion, nach der CDU die zweitgrößte im Rat, verstärken wird nun Heiko Schulz-Andres. Der 57-Jährige ist in Hückeswagen kein Unbekannter. War er es doch, der 2001 den ersten Bürgerentscheid initiierte. Damals war es darum gegangen, ob auf der Islandstraße wieder Autos parken dürfen. Die Initiative scheiterte allerdings, weil nicht genügend Wahlberechtigte abgestimmt hatten. Der Diplom-Ingenieur ist Entwicklungsleiter bei einem Automobilzulieferer, seit 32 Jahren verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Seit 2004 tritt er als Kandidat für die Grünen bei Kommunalwahlen an. Sein Wahlbezirk im September war der Fürstenberg (ATV-Turnhalle).

„Wir freuen uns sehr, dass Heiko Schulz-Andres unser Team verstärkt. Durch seine beruflichen Kompetenzen als Nachhaltigkeitsbeauftragter in einem Unternehmen mit fast 8000 Mitarbeitern bringt er viel Wissen und Erfahrung mit“, betont Shirley Finster.

(büba)