Hückeswagen: Elf Medaillen für die Judoka des JC Mifune

Hückeswagener Kämpfer : Elf Medaillen für die Judoka des JC Mifune beim Koga-Cup

Beim Kuga-Cup, einem Judoturnier in Wermelskirchen, räumten die Hückeswagener Teilnehmer ab.

Gleich zehn Mal Edelmetall brachten die elf Kämpfer des JC Mifune jetzt vom Koga-Cup in Wermelskirchen mit. Die Schützlinge der Trainer und Betreuer Imke Czersinsky, Veronika und Eddy Tscheschlog holten je drei Mal Gold und Silber sowie vier Mal Bronze.

In der Gruppe U 10 (acht bis neun Jahre) sicherte sich Per Konrads (bis 27,3 Kilogramm) mit einem gewonnenen Kampf Bronze. Christoph Werth (bis 30,9 Kilogramm) schaffte es auf den zweiten Platz seiner Altersklasse. Und Gold gab es für Johannes Mörike (bis 34,2 Kilogramm), dessen Gegner ohne Chance gegen den Nachwuchsjudoka des JC Mifune waren.

Nach langer Krankheit schaffte es Alexander Finke in der Altersklasse U 13 (bis 37,9 Kilogramm) auf den dritten Platz, was mit Bronze belohnt wurde. Marc Wagenrad (bis 47 Kilogramm) verlor zwar das Finale, holte jedoch zumindest die Silbermedaille. Für Maik Wosmiller (bis 41,5 Kilogramm) „war es wieder ein super Turnier“, berichtet Eddy Tscheschlog. Denn seine drei Gegner blieben ohne Chance gegen ihn, was für den jungen Judoka Gold bedeutete.

In der Altersgruppe U 15 hatte Leon Fischer in seiner Gewichtsklasse (bis 33 Kilogramm) keine Gegner, weswegen er in der höheren Klasse (bis 37 Kilogramm) kämpfte. Auch wenn die Gegner dort noch zu stark waren, wurde Leons Kampfesmut mit Bronze belohnt. Gleich zu Silber und Platz zwei reichte es für Daniel Wosmiller (bis 50 Kilogramm) bei seinem ersten Judoturnier. Derweil siegte Jemy Günther (bis 40 Kilogramm) in allen drei Kämpfen, so dass am Ende eine Goldmedaille zu Buche stand. Eine weitere Bronzemedaille holte Imke Czersinsky (bis 70 Kilogramm) in der Alterklasse U 18.

Zusammen mit Marvin Hunker vertrat sie den JC Mifune auch als Jugendkampfrichter. Beide befinden sich zudem noch in der Ausbildung zum Kampfrichter.

(büba)
Mehr von RP ONLINE