Hückeswagen: Ein Transportfahrzeug für die neue Kinderfeuerwehr

Hückeswagen : Ein Transportfahrzeug für die neue Kinderfeuerwehr

Nach ihrer Gründung im Sommer erhält die Kinderfeuerwehr nun auch ihr eigenes Transportfahrzeug.

Eine Jugendfeuerwehr gibt es in Hückeswagen schon seit 46 Jahren – nun ist noch eine Kinderfeuerwehr hinzu gekommen. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Förderung des Feuerwehr-Nachwuchses landesweit. Für die Schloss-Stadt bedeutet das nun konkret: Die neue Kinder-Feuerwehr bekommt ein eigenes Fahrzeug, einen Mannschaftstransportwagen, den die Freiwillige Feuerwehr natürlich nicht nur für die Kinder nutzen kann. Für die Dauer von fünf Jahren ist die Verwendung des Fahrzeugs allerdings zweckgebunden. Das war am Dienstagabend Thema in der Ratssitzung.

Das neue Feuerwehr-Auto kostet gut 50.000 Euro. Mit 80 Prozent finanziert das Land den Löwenanteil der Anschaffungskosten. Die restlichen 10.000 Euro bringt die Stadt aus eigenen Haushaltsmitteln für die dann mobilen Feuerwehr-Kinder auf.

Ausdrücklich begrüßte der SPD-Fraktionsvorsitzende Hans-Jürgen Grasemann in der Ratssitzung die Investition auch der Stadt trotz anhaltend schlechter Haushaltslage und Sparzwängen. Sein Kommentar: „Es ist eine tolle Leistung, dass unsere Feuerwehr es geschafft hat, jetzt auch eine Kinder-Abteilung auf die Beine zu bringen und damit langfristig den Nachwuchs für die Aktiven zu sichern. Wir alle wissen doch, was es uns als Stadt kosten würde, wenn wir eine Berufsfeuerwehr unterhalten müssten, weil nicht mehr genug Freiwillige den Dienst versehen wollen.“

(bn)
Mehr von RP ONLINE