1. NRW
  2. Städte
  3. Hückeswagen

Hückeswagen: Schwerer Unfall auf der Alten Ladestraße

Lebensgefahr für Beifahrerin : Schwerer Unfall in Hückeswagen

Traurige Bilanz eines schweren Unfalls am Samstagvormittag in der Innenstadt: zwei Schwerverletzte, darunter eine 68-jährige Beifahrerin, die nach ersten Erkenntnissen in Lebensgefahr schwebte, und hoher Sachschaden.

Die Fahrt zur Tankstelle hatten sich die beiden jungen Männer sicher ganz anders vorgestellt. Am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr wurden sie in einen schweren Unfall auf der Alte Ladestraße verwickelt – die traurige Bilanz: zwei Schwerverletzte, darunter eine 68-jährige Beifahrerin, die nach ersten Erkenntnissen in Lebensgefahr schwebte, und hoher Sachschaden. Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Noch unter Schock stehend, beobachten die beiden Männer die Rettungsmaßnahmen von Polizei, Feuerwehr und Notarzt. Hinter einem Sichtschutz wurden die Verletzten behandelt und vor Blicken von Passanten geschützt.

Ein 69-jähriger Autofahrer aus Wipperfürth wollte vom Parkplatz des Aldi-Marktes auf die Alte Ladestraße fahren. Nachdem er nach Angaben der Polizei zunächst angehalten hatte, fuhr er dann doch plötzlich los und bog nach rechts Richtung Kreisel am Etapler Platz ab. Der Fahrer im zweiten Fahrzeug, ein 33-Jähriger aus Hückeswagen, der mit seinem 27-jährigen Beifahrer, ebenfalls aus Hückeswagen, vom Bergischen Kreisel kam und Vorfahrt hatte, konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte mit der Vorderseite seines Pkw in die Fahrerseite des anderen Wagens. Der Wipperfürther musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Er kam, wie seine Beifahrerin, schwerverletzt ins Krankenhaus. Die jungen Männer erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürften beide Fahrzeuge Totalschaden sein. „Ich hatte keine Chance“, sagte der 33-jährige Autofahrer aus Hückeswagen. „Ich habe noch gebremst, aber leider vergeblich.“ Für die beiden Männer war es ein heftiger Aufprall, sofort lösten sich die Airbags, was für einen heftigen Knall sorgte.

Die Alte Ladestraße blieb für die Versorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme im Abschnitt zwischen dem Bergischen Kreisel und dem Kreisverkehr auf Höhe des Etapler Platzes komplett gesperrt.