1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Unfall in Haan fordert zwei Schwerverletzte

Aus dem Polizeibericht : Unfall auf der Alleestraße in Haan fordert zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte und ein Schaden von rund 14.000 Euro – das ist die Bilanz eines Unfalles, der sich am Donnerstagabend auf der Alleestraße in Haan ereignete.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, war gegen 17.30 Uhr ein 43-jähriger Haaner mit einem Mercedes Vito auf der Alleestraße in Richtung Wuppertal unterwegs. Aus dem Kreisverkehr kam ihm mit überhöhter Geschwindigkeit ein schwarzer Audi entgegen, der einem direkt nach dem Kreisverkehr in Richtung Innenstadt geparkten Lastwagen ausweichen wollte. Dadurch geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Mercedes Vito. Der 43-jährige Haaner sowie sein 13-jähriger Beifahrer wurden durch den Aufprall schwer verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Audi-Fahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Aufmerksame Zeugen machten die Feuerwehr Haan bei deren Eintreffen darauf aufmerksam. Zwei Feuerwehrmänner konnten den Flüchtigen aufgrund der Kratzspuren, die sein Auto auf der Fahrbahn hinterlassen hatte, bis zu einer Einfahrt verfolgen. Dort übergaben sie den Mann den wenig später eintreffenden Polizeibeamten.

Der 56-jährige Audi-Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss; ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und durchgeführt. Die Polizei stellte den Führerschein des 56-Jährigen sicher und leitete ein Strafverfahren ein.

(-dts)