1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Corona-Zahlen, Kreis Mettmann, 20.05.2021

Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Der Inzidenzwert sinkt Donnerstag unter 115

Innerhalb einer Woche ist die Zahl der Erkrankten um fast 250 im Kreisgebiet zurückgegangen. Es gab 13 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid 19.

Gestorben sind zwei Frauen (42 bzw. 85 Jahre) aus Langenfeld. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 741.

Fallzahlen Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Donnerstag kreisweit 1164 Infizierte erfasst, 28 weniger als am Mittwoch. Davon leben in Erkrath 83 (-1; 7 neu erkrankt, 8 genesen), in Haan 45 (-6; 6 neu, 12 genesen), in Heiligenhaus 58 (-4; 4 neu, 8 genesen), in Hilden 113 (+5; 9 neu, 4 genesen), in Langenfeld 161 (-2; 13 neu, 13 genesen), in Mettmann 65 (-7; 6 genesen), in Monheim 121 (+5; 14 neu, 9 genesen), in Ratingen 221 (-4; 22 neu, 26 genesen), in Velbert 259 (-16; 14 neu, 30 genesen) und in Wülfrath 38 (+2; 7 neu, 5 genesen).

Als genesen gelten inzwischen 21.577 Personen (+121).

Impfung Im Kreis Mettmann wurden bislang insgesamt 214.470 Impfungen verabreicht, davon 169.590 Erst- und 44.880 Zweitimpfungen.

Die Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt am Donnerstag laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 114,9 (-2,3).

(-dts)