1. NRW
  2. Städte
  3. Haan

Haaner Hospizverein stärkt sein Vorstandsteam

Trauerbegleitung : Hospizverein stärkt Vorstandsteam

Eine Mitgliederversammlung als Präsenzveranstaltung konnte erneut nicht stattfinden. Die erforderlichen Beschlüsse wurden im Umlaufverfahren – also schriftlich und ohne Zusammenkunft – gefasst.

Kirsten Walter bleibt erste Vorsitzende des ambulanten Hospizdienstes „Christliche Hospiz- und Trauerbegleitung Haan“ (CHT). Dies teilte der Verein jetzt mit. Helmut Taufer (zweiter Vorsitzender), Simone Jakob (Schriftführerin) und Regina Nierling (Kassiererin) wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Die bisherige Kassenprüferin Edda Kohlhaas hat ihre Tätigkeit nach vielen Jahren aufgegeben; die ehrenamtliche Mitarbeiterin Heike Müller-Kinnigkeit übernimmt jetzt die Aufgaben.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Mitgliederversammlung der CHT coronabedingt ausfallen müssen. Nicht einmal das 15-jährige Bestehen des Vereins habe angemessen gefeiert werden können, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Bis ins Jahr 2005 reicht der Entschluss zurück, für Haan einen Hospizverein zu gründen. Ziel war es von Beginn an, Sterbebegleitung und Trauerarbeit kostenlos anzubieten. Gründungsmitglieder waren Christen aus allen Konfessionen.

Was Treffen angehe, so hätten die Inzidenzzahlen auch in diesem Jahr allen wieder „einen Strich durch die Rechnung“ gemacht, betont der Vorstand: Eine Mitgliederversammlung als Präsenzveranstaltung habe demnach erneut nicht stattfinden können.

  • ARCHIV - 14.02.2019, Baden-Württemberg, Friedrichshafen: Eine
    Corona-Gedenktag auch in Haan : Trauerarbeit aus dem Homeoffice
  • Der autofreie Weg zur Arbeit kann
    Gemeinsam das Klima retten : Stadt Haan ruft Bürger zur Klimawette auf
  • Die Generalüberholung der Orgel in der
    Ausschüttung der Sparkassen-Stiftungen : 26.000 Euro für Rader Vereine

Die erforderlichen Beschlüsse wurden stattdessen im Umlaufverfahren – also schriftlich und ohne Zusammenkunft – gefasst. „Der Vorstand hätte sehr gerne in die neuen, erweiterten Räumlichkeiten in der Dieker Straße 100 eingeladen“, heißt es in der Mitteilung. So aber mussten die Abstimmungsunterlagen verschickt werden. Die Auswertung der Rücksendungen erfolgte am 30. April – in Anwesenheit aller Vorstandsmitglieder.

Die dankten in einer Video-Botschaft allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Sobald Treffen in größeren Gruppen wieder möglich sein werden, will der CHT die Haanerinnen und Haaner zu einem „Tag der offenen Tür“ einladen.