1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Kultur im Gelderland

Das bekannte Quartett "Talking Horns" tritt in Wachtendonk auf

Summer Mix ’21 : „Talking Horns“ spielen an der Burgruine

Im dritten Anlauf klappt’s endlich. Das bekannte Quartett „Talking Horns“ wird im Schatten der Wachtendonker Burgruine nicht nur Jazzfreunde begeistern.

Nach dem Auftakt durch den Musikverein „Lyra“ laden der Kulturkreis Wachtendonk, die Werbegemeinschaft „Wir für Wachtendonk und Wankum“ und der Wankumer Heimatbund im Rahmen des „Summer Mix ’21“ zum Konzert mit Talking Horns am Samstag, 10. Juli, 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) ein. Diese Veranstaltung war wegen der Corona-Pandemie bereits zweimal abgesagt worden. Die „Talking Horns“ treten auf großer Bühne an der Burgruine auf.

Die vier Musiker „erzählen“ mit ihren Instrumenten höchst unterhaltsame Geschichten aus der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Kopf und Bauch werden gleichermaßen bedient. „Durchschnittshörer“ haben dabei ebenso viel Spaß wie Jazz-Kenner, Freunde der Kammermusik oder jene, die es lieben, wenn es „groovt“. Die Musik erinnert bisweilen an die Struktur ausgefeilter klassischer Streichquartette. Dabei gewinnt der Hörer oft den Eindruck, als sei ein ganzes Orchester am Werk.

Wegen des Hygiene-Konzepts werden die Eintrittskarten ausschließlich online verkauft. Der Verkauf läuft über das System der Firma „Ticket Pay“ (www.ticketpay.de). Es gelten die bekannten Corona-Bestimmungen.