1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Kultur im Gelderland

Der Kulturring Straelen veranstaltet ein Jazz-Konzert.

Jazz in Straelen : Vibraphon-Virtuose beim Frühschoppen im „Straelener Hof“

Der Kulturring präsentiert das Milt Jackson Project im Innenhof des Hotels. Die Besucher müssen die allgemeinen Corona-Regeln beachten.

Das Jazz-Konzert im „Straelener Hof“ aus der Veranstaltungsreihe „Jazz im Wintergarten“ des Kulturrings mit dem Milt Jackson Project (MJP), das ursprünglich für den 19. März geplant war, wird jetzt am Sonntag, 27. Juni, als „Open-Air-Jazzfrühschoppen“ ab 11 Uhr (Einlass ab 10 Uhr) im Innenhof des Hotels an der Annastraße 68 in Straelen stattfinden. Karten für 15 Euro können ab sofort online unter www.kulturring-straelen.de oder direkt telefonisch in der Geschäftsstelle des Kulturrings am Markt in Strae­len unter 02834 9430-302 oder -301 bestellt werden. Für Kulturring-Mitglieder gibt es wie gewohnt Ermäßigungen.

Milt Jackson Project (MJP) – so heißt die Formation, mit der sich der Vibraphonist Matthias Strucken seinem musikalischen Idol zuwendet: dem legendären Jazz-Vibraphonisten Milt Jackson, der als Mitbegründer des Modern Jazz Quartetts (MJQ) weltberühmt wurde. Durch ihre grenzenlose Spielfreude und durch ihren positiv-beseelten Stil begeistert das MJP regelmäßig jeden Zuhörer schon nach ein paar Takten. Das besondere Highlight der Formation ist das Vibraphon, welches viele Konzertbesucher bei Auftritten der Band zum ersten Mal bewusst wahrnehmen und hören. Ob mit zwei oder vier Schlägeln: Matthias Strucken zieht durch sein virtuoses Spiel sehr bald jeden Zuhörer in seinen Bann. Die Verbindung von musikalisch-künstlerisch sehr anspruchsvollen Passagen und der sehr unterhaltsamen Präsentation der Band durch den Bandleader (Ansagen/Erklärung des Vibraphons) bietet dem Publikum ein Höchstmaß an Entertainment und Unterhaltung.

  • Kulturring-Geschäftsführer Norbert Kamphuis.⇥Foto: Glasfaser
    Aktion in Straelen : Deutsche Glasfaser spendet an den Kulturring Straelen
  • Wirtschaftsförderung vor Ort: Durch die neue
    Handel in Straelen : Schenken und mehr mit Straelen-Card
  • Werben für den Kulturbummel (v.l.): Kulturring-Vorsitzender
    Plan für Straelen : Kulturbummel bietet Amateuren eine Bühne

Musikalisch legt das MJP vor allem den Schwerpunkt auf die Musik, die Milt Jackson in den 70ern bis 90ern mit Künstlern wie Oscar Peterson, Monty Alexander oder Ray Brown gespielt hat: soulige, bluesige und zum Teil funkige Stücke mit viel Raum für Improvisationen. In Verbindung mit Eigenkompositionen und eigenen Arrangements entsteht so ein sehr rundes und abwechslungsreiches Programm, welches „swingt-wie-die-Hölle“.

Mit Martin Sasse (Piano), Matthias Nowak (Kontrabass) und Mathias Kornmaier (Drums) bringt Strucken diese Musik, die bei vielen Jazzfans in den Plattenschränken steht, aber sehr selten „live“ aufgeführt wird, wieder auf die Bühne. Die aktuelle CD „A Tribute to Bags“ entstand im Februar 2011 im Loft in Köln und spiegelt das aktuelle Konzertprogramm der Band wieder.

Nur dank der sinkenden Inzidenz im Kreis Kleve und der Verlegung nach draußen sowie der Unterstützung durch die Firmen Hout, Müller Kerzenfabrik AG, der Volksbank an der Niers und des Hotels „Straelener Hof“ kann laut Kulturring diese Veranstaltung überhaupt stattfinden. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass es Corona-bedingt dennoch folgende Einschränkungen für alle Besucher geben wird: So müssen alle die GGG-Anforderungen erfüllen, also entweder getestet (maximal 48 Stunden), vollständig geimpft oder genesen sein und dies durch entsprechende Dokumente am Einlass nachweisen. Es gilt Maskenpflicht für den gesamten Veranstaltungsbereich außer am Sitzplatz. Auch werden von allen Gästen zwecks Rückverfolgung die Kontaktdaten erfasst.

www.kulturring-straelen.de