1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Sinfonieorchester Aachen gestaltet nächstes Meisterkonzert

Erkelenz : Sinfonieorchester Aachen gestaltet nächstes Meisterkonzert

Schuberts "Unvollendete" und Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert mit dem aufstrebenden Geigenvirtuosen Yuri Revich.

Auszüge aus den Perr-Gynt-Suiten von Edvard Grieg, das Violinkonzert von Mendelssohn Bartholdy und die "Unvollendete" von Franz Schubert - diese Leckerbissen der klassischen Musik stehen beim nächsten Meisterkonzert in Erkelenz auf dem Programm. Am Montag, 14. Mai, ab 20 Uhr gastieren auf Einladung der Volkshochschule das Sinfonieorchester Aachen und der Violonist Yuri Revich in der Stadthalle Erkelenz.

Das Sinfonieorchester Aachen wurde erstmals 1720 erwähnt und gehört damit zu den ältesten in städtischer Regie geführten Klangkörpern Deutschlands. Heute ist das Aachener Sinfonieorchester eine feste und anerkannte Größe in der Region. Diese positive Entwicklung haben sowohl frühere Musikdirektoren wie Fritz Busch, Herbert von Karajan und Wolfgang Sawallisch, die ihre Karriere in Aachen begonnen hatten, als auch in jüngster Zeit Marcus Bosch und Kazem Abdullah insbesondere dank zahlreicher hochwertiger Konzertmitschnitte entscheidend mitgeprägt.

Begleitet wird das Aachen Sinfonieorchester vom Nachwuchskünstler Yuri Revich, Violine. Der aus Moskau stammende Geiger studierte an der "Zentralen Musikschule" des Moskauer Konservatoriums und der Musik und Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien. Im Mai 2009 debütierte er in der Carnegie Hall in New York und 2013 in der Mailänder Scala. Zudem trat er bereits bei internationalen Musikfestivals wie dem Verbier Festival auf, spielt regelmäßig in der Laeiszhalle in Hamburg, dem Konzerthaus Berlin, dem Wiener Musikverein und der Preston Bradley Hall in Chicago und erhielt viele internationale Preise. Seit 2016 spielt er auf einer Stradivari aus dem Jahr 1709.

  • Erkelenz : Gericht erklärt Ratswahlen für ungültig
  • Erkelenz / Wegberg : Musikanten spenden
  • Aachen : Skandal um illegalen Sondermüll in Aachen

Eintrittskarten sind zum Preis von bis zu 15 Euro erhältlich in den Buchhandlungen Wild, Markt 4, und Viehausen, Kölner Straße 16 in Erkelenz, bei der Kultur GmbH, Franziskanerplatz 11 in Erkelenz (online unter www.kultur-erkelenz.de) und im VHS-Gebäude in Heinsberg, Westpromenade 9, sowie an der Abendkasse.

(RP)