1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Werbegemeinschaft wirbt mit Film um Kunden in Rees

In der Corona-Krise : Werbegemeinschaft Rees wendet sich mit Film an Kunden

Die Reeser Werbegemeinschaft bittet mit einem Film die Kunden in Rees darum, den Geschäften in der Stadt die Treue zu halten.

(bal) Die Reeser Werbegemeinschaft (RWG) hat auf ihrer Internetseite jetzt nicht nur eine Übersicht veröffentlicht, welche Händler momentan welchen Service anbieten und wie und wann erreichbar sind, sondern sich auch mit einem kurzen, professionell produzierten Film an ihre Kunden gewandt.

Unter dem Motto „Rees ist ein Stück Heimat“ wird für die vielen inhabergeführten Geschäfte in der Stadt geworben. Dabei werden kurze Porträt-Szenen aus der Innenstadt und drei Geschäftsleute der RWG gezeigt, die aufgrund der Corona-Krise momentan ihre Betriebe nicht öffnen können. Sie bitten darum, die Internet-Angebote oder den Bring-Service der Reeser Geschäfte wahrzunehmen und blicken auch nach vorne: „Nach der Krise würden wir uns freuen, Sie alle wieder in unseren Geschäften begrüßen zu können. Damit Rees wieder lebt, damit wieder Trubel vor Ort ist und wir alle ein normales Leben führen können“, sagt Renate Belting (Optik und Akustik Belting). Ludger Rösen (Rhein-Café Rösen) erklärt, dass er jetzt zum ersten mal seit 25 Jahren an den Osterfesttagen nicht öffnen konnte. Sein Terrassenmobiliar hat der Gastronom aber schon bereitgestellt und verspricht, für seine Gäste sofort „Gewehr bei Fuß zu stehen“, wenn er wieder loslegen kann. RWG-Chefin Renate Bartmann (Bücherecke) bittet die Kunden darum, den Geschäften in Rees weiter gewogen zu bleiben. „Jetzt in der schwierigen Situation und vor allem auch danach.“

  • Das Tierheim in Remscheid, das auch
    Tiere in Remscheid : Auch das Tierheim spürt die Krise durch Corona
  • Nele, Jan, Dennis, Quentin und Finn
    Finanzsorgen bei Meerbuscher Projekt : Die Corona-Krise trifft auch den Skatepark
  • Dirk Jansen ist Vorsitzender des Stadtelternrats.⇥Archiv-Foto:
    Stadtelternrat in Neuss : „Schulen müssen aus Corona lernen“

Der Film, der bereits am Gründonnerstag freigeschaltet wurde ist, auf der Internetseite www.reeser-werbegemeinschaft.de, der Homepage der Stadt Rees und der Bücherecke zu sehen. Er wurde von der Bocholter Firma „On Air“ produziert und mittlerweile schon häufig angeklickt. „Die Resonanz ist erfreulicherweise gut, der Film ist von vielen positiv aufgenommen worden“, sagte die RWG-Vorsitzende Renate Bartmann am Mittwoch der Rheinischen Post.