1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Pflanzenbeet behindert Zugang für Rollstuhlfahrer am Bahn-Haltepunkt in Elten

Am Haltepunkt der Bahn in Elten : Pflanzenbeet erweist sich als Hürde für Rollstuhlfahrer

Ortsvorsteher Albert Jansen bittet Kommunalbetriebe erneut um Rückbau eines Hindernisses auf dem Gehweg am Haltepunkt in Elten.

(RP) Der Bahnhaltepunkt Elten hat im Juli 2019 den Betrieb aufgenommen und er wird sogar mehr genutzt, als ursprünglich angenommen worden ist. In den sechs Monaten letzten Jahres wurden 21.032 Ein- und Ausstiege registriert, mit steigender Tendenz.

Darüber freut sich natürlich Eltens Orstvorsteher Albert Jansen (CDU). Weniger erfreut ist er allerdings über ein Hindernis, das es gehbehinderten Fahrgästen „unmöglich macht“, den Haltepunkt über den  Gehweg zu erreichen. Denn an der Ecke Zevenaarerstraße/Lobitherstraße steht ein festgemauertes Pflanzenbeet, das für Benutzer von Rollatoren und Rollstühlen eine Barriere darstelle.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Jansen bei einem Ortstermin mit den Kommunalbetrieben Emmerich (KBE) auf das Problem hingewiesen. Damals sei ein Rückbau im Winter zugesagt worden. Doch seitdem sei nichts passiert.

Ortsvorsteher Jansen hat sich deshalb nochmals an die KBE gewandt und um einen möglichst kurzfristigen Abbau des Hindernisses gebeten.