Prominenz: Kino-Star Matthias Schweighöfer zeigt seinen neuen Film

Prominenz : Kino-Star Matthias Schweighöfer zeigt seinen neuen Film

Welchen Film Matthias Schweighöfer auch in die Kinos bringt, der Erfolg scheint ihm treu. "Frau Ella", "Vaterfreuden", "What a man" - seine Komödien amüsieren stets Millionen Zuschauer. Nun ist sein neuer Film fertig: "Der Nanny". Für die Düsseldorf-Premiere besucht Matthias Schweighöfer am Donnerstag, 2. April, das UCI Kino im Medienhafen, schreibt Autogramme und macht sicher auch Selfies mit seinen Fans. In "Der Nanny" spielt der blonde Mädchenliebling einen Geschäftsmann, der die Mieter aus ihren Wohnungen drängelt, um die Häuser für teures Geld zu sanieren.

Welchen Film Matthias Schweighöfer auch in die Kinos bringt, der Erfolg scheint ihm treu. "Frau Ella", "Vaterfreuden", "What a man" - seine Komödien amüsieren stets Millionen Zuschauer. Nun ist sein neuer Film fertig: "Der Nanny". Für die Düsseldorf-Premiere besucht Matthias Schweighöfer am Donnerstag, 2. April, das UCI Kino im Medienhafen, schreibt Autogramme und macht sicher auch Selfies mit seinen Fans. In "Der Nanny" spielt der blonde Mädchenliebling einen Geschäftsmann, der die Mieter aus ihren Wohnungen drängelt, um die Häuser für teures Geld zu sanieren.

Eines seiner Opfer (Milan Peschel) will sich für seinen Rauswurf rächen und schleicht sich in Schweighöfers Familie als männliches Kindermädchen ein. Aber "der Nanny" hat die Rechnung ohne den Witz und Einfallsreichtum der beiden Kleinen, Winnie (Paula Hartmann) und Theo (Arved Friese), gemacht. Eine weitere Rolle spielt Pro-Sieben-Moderator Joko Winterscheidt, der Matthias Schweighöfer bei seinem Düsseldorf-Besuch voraussichtlich begleiten wird.

Wenn Schweighöfer über den roten Teppich zu seinen Fans geht, ist das wie ein Hausbesuch für den Schauspieler. Er ist schon zum dritten Mal im UCI. Im Sommer 2011 zeigte er im Medienhafen seinen Film "What a man", nachdem ein Gewitter die Premiere im Open-Air-Kino verhagelt hatte. Im vergangenen Jahr sorgte Schweighöfer bei der "Vaterfreuden"-Premiere an der Hammer Straße für Kreischalarm der Teenager. Mit Gedränge ist also auch am 2. April zu rechnen. Beginn der Autogrammstunde soll um 17.

30 Uhr sein, es folgt im Kinosaal eine Moderation mit dem Kino-Star. Ab 18 Uhr soll "Der Nanny" über die Leinwand flimmern. Hoffentlich ist Matthias Schweighöfer pünktlich. Bei der Vaterfreuden-Premiere kam er fast 90 Minuten zu spät. Er hatte der Verkehr in Düsseldorf unterschätzt und im Stau gestanden.

(lod)