1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Künstler Benjamin Houlihan leckt für die Schau „In aller Munde“ ein Bild an die Wand.

Aus Quark und Lebensmittelfarbe : Düsseldorfer leckt Kunst an die Wand

Der Düsseldorfer Künstler Benjamin Houlihan leckt für die Schau „In aller Munde“ im Kunstmuseum Wolfsburg ein Bild an die Wand – mehrere Tage lang. Sein Fazit: „Es schmeckt nach nichts.“

Die Ausstellung „In aller Munde“ startet zwar erst am 31. Oktober, aber der Düsseldorfer Künstler Benjamin Houlihan war schon voll aktiv. Mehrere Tage lang leckte er an einer etwa 30 Quadratmeter großen Leinwand an einer Mischung aus Quark und Lebensmittelfarbe.

Das alles dient einem höheren Zweck: Der 45-Jährige stellt sein neues Werk mit dem Namen „Untitled (Licked Wall)“ vor. Es ist Teil der Ausstellung „In aller Munde“, und Benjamin Houlihan ist in bester Gesellschaft: Zu sehen sind über 250 Werke von berühmten Künstlern wie Albrecht Dürer, Pablo Picasso, Louise Bourgeois und Andy Warhol.

Houlihan blickt auf eine bemerkenswerte Karriere zurück: Er absolvierte eine Ausbildung als Steinmetz, bevor er an der Kunstakademie Düsseldorf studierte. 2007 schloss er als Meisterschüler von Georg Herold ab. Im gleichen Jahr bekam er den Förderpreis für bildende Kunst des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zugesprochen.

Viele andere Preise folgten. Heute gilt der Bildhauer, Maler und zungenfertige Performer als einer der modernsten Künstler Deutschlands. Zu seinem jüngsten Geschmackserlebnis in Wolfsburg sagt er übrigens ganz nüchtern: „Es schmeckt nach nichts.“

Nach Auskunft des Museums handelt es sich bei „In aller Munde“ um die umfassendste Themenausstellung zu Kunst und Kultur rund um das Orale, die es jemals in Deutschland gab. Bis April 2021 soll sie zu sehen sein. Ganz im Sinne der freien Kunst wählten die Ausstellungsmacher offenbar ihre Rubriken: Zahnschmerz & Kommerz, Lecken & Schmecken; Schlund & Schlingen oder Kuss & Vampirismus lauten einige von insgesamt zwölf Kapiteln im Kunstmuseum Wolfsburg in Niedersachsen.

Die Ausstellung „In aller Munde - Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“ läuft vom 31. Oktober bis zum 5. April. Kunstmuseum Wolfsburg, Hollerplatz 1, 38440 Wolfsburg.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Düsseldorfer Künstler leckt Bild an die Wand