1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtgespräch

Düsseldorf: Eine indische Currysuppe für Norbert Röttgen beim Ständehaus-Treff

Ständehaus-Treff in Düsseldorf : Eine indische Currysuppe für Norbert Röttgen

Beim Ständehaus-Treff warten Winterkost und viele Fragen auf den CDU-Spitzenpolitiker. Das Treffen findet erneut in der Arena statt. das Gastronomen-Duo Georg Heimanns und Joanna Epstein sind schon mitten in den Vorbereitungen.

Der CDU-Politiker Norbert Röttgen ist am Montag (5. Oktober) zu Gast beim Ständehaus-Treff der Rheinischen Post. Georg Heimanns und Joanna Epstein von Klee’s (am K20) und GCS Catering wollen wieder eine Top-Leistung hinter und vor der Bühne hinlegen.

Mulligatawny nennt sich das exotische Süppchen, das seinen Ursprung in der Kolonialzeit der Engländer in Indien hat, wie Heimanns recherchierte. Mit Hühnchen will er es verfeinern, mit Milchschaum und Estragon. Als Hauptspeise erwarten Röttgen und weitere 500 Gäste ein Hirschrückenfilet mit Semmelknödel, Rosenkohl und dazu Cranberry-Jus. Eine Nougatmousse mit Piemontkirsche schließt das Menü ab. Da wird Joanna Epstein vermutlich ihre fast 35.000 Schritte schon gelaufen sein. Das maß sie mithilfe eines Fitness-Armbands zumindest beim letzten Ständehaus-Treff im August mit Friedrich Merz in der Arena, wie sie erzählt – wegen der Corona-Auflagen findet der Netzwerkergipfel in der Merkur Spiel-Arena statt: Dort können auf der abgedeckten Rasenfläche fast 500 Besucher dabei sein und dennoch die angemessenen Abstände einhalten.

Der 55-jährige Röttgen ist seit 2014 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, war früher Bundesumweltminister und zudem Spitzenkandidat seiner Partei in Nordrhein-Westfalen. Er wird in der Arena interviewt von RP-Chefredakteur Moritz Döbler. Nach der Premiere an dem ungewöhnlichen Veranstaltungsort im August hatte es von den Netzwerkern viel Lob für die besondere Atmosphäre im Stadion gegeben.

„Das Konzept, sich hier im direkten Kontakt kennenzulernen und wichtige Themen zu besprechen, kommt nie aus der Mode. Das ist das wirkliche soziale Netzwerk“, sagt Jörg Philippi-Gerle, seit drei Jahren Leiter RP Veranstaltungen/Netzwerken.