1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Der Krefelder Künstler Thomas Pöhler ist als City Artist ausgezeichnet worden

Preis für Krefelder Künstler : Thomas Pöhler als City Artist ausgezeichnet

Der Krefelder erhält als einer der ersten zehn Künstler das mit 5000 Euro dotierte Stipendium. Die Jury lobte seine gelungene Verbindung von Kunst und Wissenschaft.

Thomas Pöhler ist er Erste: Der in Krefeld lebende Künstler ist jetzt als „City-Artist“ in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Das Stipendium hatte das NRW-Kultursekretariat erstmals ausgelobt und nun an zehn renommierte Kunstschaffende vergeben.

Der „City Artist“-Preis ist mit 5000 Euro dotiert und umfasst ein neues Förderprogramm im Bereich der Bildenden Kunst, das gemeinsam mit den Mitgliedsstädten des NRW-Kultursekretariats entwickelt wurde. Zahlreiche Künstler hatten sich im Frühjahr beworben. Die Entscheidung lag bei einer Jury.

Thomas Pöhler hat in Krefeld zuletzt unter anderem im Kunstverein ausgestellt. Im Dezember 2017 hatte er  im Buschhüterhaus am Westwall das Gerippe eines Gewächshauses aufgebaut, in das spitze Stalaktiten aus Straßenasphalt ragten. Eine düstere Arbeit, die sich gegen alle Assoziationen vom Klischee des trauten Heims sperrte.

Pöhler ist 1966 in Bad Oeynhausen geboren. Er studierte unter anderem an der Düsseldorfer Kunstakademie bei Konrad Klapheck. In seinen Arbeiten thematisiert er oft naturwissenschaftliche Aspekte, die er mit den Mitteln der Malerei und Installation umsetzt. Er lebt und arbeitet in Krefeld.

Die Entscheidung für den Krefelder Künstler formuliert die Jury so:  „Thomas Pöhler gelingt es, die vermeintliche Dichotomie von Wissenschaft und Kunst zu versöhnen und in poetischer Weise neue Perspektiven zu eröffnen. Seine Interventionen, Malereien, Objekte, Fotografien und Videos führen den Blick vom Phänomen zum Prozess.“

Zur Jury gehörten Christian Esch (Direktor des NRW-Kultursekretariats), Freya Hattenberger (Künstlerin), Bettina Paust (Leiterin des Kulturbüros Wuppertal), Marcel Schumacher (Leiter des Kunsthauses NRW, Aachen) und Hans-Jürgen Schwalm (Direktor der Museen der Stadt Recklinghausen) sowie Volker Buchloh als Beisitzer (Kulturbüro Oberhausen, als Vertreter der Städte des NRW-Kultursekretariats).

Ein Film zu den Nominierten ist unter www.cityartists.de zu sehen.