Fußball-Landesliga: MSV Düsseldorf verschießt zwei Strafstöße

Fußball : MSV verschießt zwei Strafstöße

Für den Fußball-Landesligisten wäre ein Sieg gegen Vohwinkel möglich gewesen. Rath macht es besser.

MSV – FSV Vohwinkel 2:2. Im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga konnte sich der MSV in letzter Minute noch einen Zähler sichern. Das Team von Trainer Harald Becker erkämpfte sich gegen den FSV Vohwinkel dank eines Treffers von Nabil Jaouadi in der Nachspielzeit  ein 2:2-Remis. Doch der Punktgewinn fühlte sich am Ende trotz des Last-Minute-Treffers für die meisten Anhänger des Fusionsklubs wie eine Niederlage an. Denn die Becker-Elf hatte im Verlauf der Begegnung mehrfach beste Torchancen ausgelassen und gleich zwei Elfmeter verschossen.

Den ersten aufgrund eines Handspiels gegebenen Strafstoß vergab Jaouadi in der ersten Hälfte. Beim zweiten Mal scheiterte Isaac Kang. Die Wuppertaler gingen indes weniger fahrlässig mit den eigenen Chancen um. In der 74. Minute verwandelte Atsushi Kanahashi einen berechtigten Foulelfmeter eiskalt zum 2:1 für sein Team. Immerhin erwiesen sich die Strafstoßschützen Kang und Jaouadi aus dem Spiel heraus etwas effektiver als vom Elfmeterpunkt und retteten dem MSV noch den Punkt.

Coach Becker ging mit seinem Team trotz einer haarsträubenden Ausbeute nicht allzu hart ins Gericht. „Mit der Moral meiner Mannschaft bin ich einverstanden“, resümierte er. „Die Chancenverwertung war heute allerdings absolut katastrophal.“

VfR Fischeln – Rather SV 1:3. Im Grunde gab es schon seit Wochen keinen Zweifel mehr daran, dass der Rather SV auch in der kommenden Saison in der Landesliga beheimatet sein wird. Doch nun ist auch die theoretische Möglichkeit, doch noch abzusteigen, ausgeräumt. Nach dem 6:2-Erfolg in der Vorwoche gegen die Holzheimer SG legte das Team von Trainer Andreas Kusel einen 3:1-Sieg beim VfR Krefeld-Fischeln nach. Dadurch beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz elf Punkte, in den letzten drei Partien bis zur Sommerpause sind allerdings nur noch neun Zähler zu vergeben.

Bis zur Halbzeit sah es am Sonntag allerdings nicht nach einem Rather Triumph aus. Takuma Misumi hatte die Hausherren aus Fischeln nach einer halben Stunde in Führung gebracht. Doch nach dem Seitenwechsel folgte der große Auftritt von Selcuk Yavuz. Innerhalb weniger Minuten drehte er das Spiel mit einem Doppelpack. Und kurz darauf tütete Ibrahim Dogan den Sieg mit seinem Treffer ein.

Mehr von RP ONLINE