DSC 99 steht nach Niederlage als Absteiger fest

Fußball : DSC 99 steht nach Niederlage als Absteiger fest

(deha) Am 35. Spieltag der Fußball-Landesliga hat der DSC 99  eine weitere schmerzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Das Team von Christian Scholz und Andreas Kober verlor vor heimischem Publikum mit 1:4 gegen den Cronenberger SC und steht nun definitiv als erster Absteiger fest.

Insgesamt präsentierten sich die Düsseltaler aber deutlich gefestigter als beim 3:11 gegen Aufsteiger Teutonia St. Tönis.

Die spielstarke Offensive um 40-Tore-Mann Ercan Aydogmus benötigte über eine halbe Stunde, um die DSC-Defensive erstmals zu überwinden. Das 1:0 erzielte Cronenbergs Davide Leikauf per Strafstoß, nachdem Robin Reuter Aydogmus im eigenen Strafraum gefoult hatte. Beim 2:0 hatte der Favorit Glück, dass Kabiru Hashim Mohammed einen  verunglückten Kopfball noch per Fuß ins Tor befördern konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schöpften die Hausherren noch einmal kurz Hoffnung, weil Sascha Busse nach einem klugen Zuspiel von Felix Koß der Anschlusstreffer gelang. Gegen die offensiv- und spielstarken Gäste sollte diese allerdings nicht lange währen. Denn Dominik Heinen erzielte kurz darauf nach einem sehenswerten Spielzug mit mehreren Doppelpässen das 3:1 und erhöhte in der 60. Spielminute durch einen abgefälschten Distanzschuss sogar noch auf 4:1.

Christian Scholz sprach seiner Elf nach dem Abpfiff dennoch ein Lob aus. „Man kann unserem Team von der Mentalität her absolut keinen Vorwurf machen“, sagte er. „Die Spieler haben insgesamt wirklich alles gegeben, was gegen diesen Gegner heute möglich war.“

Mehr von RP ONLINE