1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Borussia Düsseldorf: Zauberschlag bringt Anton Källberg Masters-Sieg

Borussias Schwede : Zauberschlag bringt Källberg Masters-Sieg

Borussias schwedischer Nationalspieler bringt den Ball im Finale hinter seinem Rücken auf die Platte. Källberg bringt sich mit dem Sieben-Satz-Erfolg über Benedikt Duda auf Platz zwei der Turnier-Gesamtwertung.

Anton Källberg hat seine derzeit gute Form doppelt bewiesen. Zum einen hat der Tischtennisprofi die achte Auflage der Düsseldorf Masters gewonnen. Zum anderen spielte der Borusse auf dem Weg zum 4:3 (16:18, 11:7, 2:11, 10:12, 11:9, 11:9, 11:4)-Sieg über den deutschen Nationalspieler Benedikt Duda so einige Zauberbälle. Herausragend dabei war die Aktion zum 7:7-Ausgleich im fünften Satz. Während des Ballwechsels schlug Källberg das 2,77 Gramm schwere Spielgeräte hinter dem Rücken auf die andere Seite der Platte.

„Der Finalsieg fühlt sich ein bisschen so an, als ob ich Benedikt den Sieg gestohlen hätte. Er hat ja schon 3:1 und 6:2 im fünften Satz geführt“, sagte Källberg. „Aber ich habe viele gute Bälle gespielt und bin mit meiner Vorstellung zufrieden. Am Ende habe ich viel riskiert und nahezu alles getroffen.“

Durch seinen Masters-Erfolg schob sich der Düsseldorfer mit jetzt 110 Punkten auf Platz zwei der Turnier-Rangliste. Allerdings haben Dimitrij Ovtcharov (Fakel Orenburg), Ex-Borusse Omar Assar (GV Hennebont TT) und Duda ebenfalls 110 Zähler erspielt. Nach acht von zehn Turnieren nimmt das Masters-Finale Ende August allmählich Formen an. Die Top Fünf des Rankings, dazu gehört mit aktuell 175 Punkten noch Spitzenreiter Dang Qiu (ASV Grünwettersbach), sind Finalteilnehmer. Dazu kommen noch drei Wildcard-Spieler, die der Deutsche Tischtennis Bund vergeben darf.

Die Zwischenbilanz für die von der Borussia federführend organisierte Turnierserie am Staufenplatz fällt positiv aus. „Für mich sind die Düsseldorf Masters sehr gut“, schwärmt Zweitligaspieler Cedrik Meissner (FSV Mainz 05). „Ich habe gegen Spieler gewonnen, die in den Ranglisten deutlich über mir positioniert sind.“ Die Masters werden mit den Turnieren neun (7. bis 9. August) und zehn (14. bis 16. August) fortgesetzt. Auch im August ist wieder eine begrenzte Anzahl von Zuschauern im Arag Center Court zugelassen. Alle Infos zu den Tickets gibt es auf der Website der Borussia. Wer keine Eintrittskarte mehr ergattern kann, kann sämtliche Partien auf sportdeutschland.tv, tv.borussia-duesseldorf.de oder tischtennis.de live mitverfolgen.