Düsseldorf Airport: Ryanair zieht zurück – Laudamotion kommt

Luftverkehr: Ryanair zieht sich aus Düsseldorf zurück – Laudamotion kommt

Der Flughafen Düsseldorf begrüßt das grundsätzlich, weil er hofft, mit Laudamotion einen gestärkten Partner zu haben, der ab Sommer 2019 neben touristischen Zielen auch Städteverbindungen ins Programm aufnehmen wird.

Der irische Billigflieger Ryanair will sich mit eigenen Fliegern aus Düsseldorf zurückziehen. Der Düsseldorfer Flughafen bestätigte die Pläne. Nach neuen Informationen werden sich Ryanair und Laudamotion an allen Standorten, an denen sie derzeit beide auftreten, fokussieren. Demnach übernimmt Ryanair in Berlin alle Laudamotion-Slots und in Düsseldorf übernimmt Laudamotion wiederum die Ryanair-Slots. Der Flughafen Düsseldorf begrüßt dies grundsätzlich, weil er hofft, mit Laudamotion einen gestärkten Partner zu haben, der ab Sommer 2019 neben touristischen Zielen auch Städteverbindungen ins Programm aufnehmen wird.

Der letzte Ryanair-Flug ab Düsseldorf soll am 31. März kommenden Jahres starten. Es war also nur ein kurzes Intermezzo von Ryanair an Nordrhein-Westfalens größtem Flughafen. Seit Jahren wurde spekuliert, ob und wann die irische Billig-Airline Ryanair auch in Düsseldorf landet. Anträge für Start- und Landerechte (Slots) wurden in der Vergangenheit gestellt. Es gab auch einmal eine Zusage, doch die wurde von Ryanair nicht genutzt.

  • Billigflulinie zahlt eine halbe Million Euro : Frankreich beschlagnahmt Ryanair-Flieger
  • Europas größter Billigflieger : Ryanair verkündet Einigung mit Verdi im Tarifkonflikt

Im vergangenen Sommer dann wurden Ryanair die gewünschten Slots zugeteilt. Doch die Insolvenz der Air Berlin, größte Airline in Düsseldorf, wirbelte den Markt durcheinander. Zunächst schnappte der einstige Gründer der Air-Berlin-Tochter Niki, Niki Lauda zu, und erwarb seine frühere Airline. Er firmierte die Fluggesellschaft um in Laudamotion. Überraschend erwarb Ryanair kurz darauf schrittweise 75 Prozent an der umbenannten Airline, die noch bis zum heutigen Tage in den Farben der Air Berlin fliegt. Laudamotion will vor allem weitere Flüge zu sogenannten Warmwasser-Zielen im Mittelmeerraum ab dem Flughafen Düsseldorf anbieten.

Mehr von RP ONLINE