Düsseldorf: 18-Jähriger lag bei schwerem Unfall im Kofferraum

Sechs Verletzte in Düsseldorf: 18-Jähriger lag bei schwerem Unfall im Kofferraum

Bei einem Unfall am Freitagabend in der Düsseldorfer Innenstadt sind insgesamt sechs Menschen verletzt worden. In einem der beteiligten Autos befanden sich sieben Jugendliche. Einer davon lag im Kofferraum.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 22.30 Uhr. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr ein 19-Jähriger gegen 22.30 Uhr mit seinem VW Golf die Kölner Straße in Richtung Oberbilker Markt und wollte nach links in die Haifastraße abbiegen. Ein 26-Jähriger fuhr mit seinem Audi R8 die Kölner Straße mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit in Gegenrichtung. Im Einmündungsbereich Kölner Straße / Haifastraße kam es zum Zusammenstoß der beiden Autos. Der Audi schleuderte weiter und beschädigte drei geparkte Autos, einen Stromkasten und eine Hauswand. Der Fahrer des Audis sowie seine 23-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt.

In dem VW befanden sich laut Polizei insgesamt sieben junge Männer. Vier davon saßen ungesichert auf der Rücksitzbank, ein 18-Jähriger lag im Kofferraum. Der Fahrer, sein 17-jähriger Beifahrer sowie ein 18-jähriger Mitfahrer wurden leicht verletzt.

  • Strecke ist wieder frei : 80-Jähriger fährt am Kölner Rheinufer in Gegenverkehr
  • Sonsbeck : Unfall mit drei Autos: Beifahrer schwer verletzt

Der 18-jährige Mitfahrer, der sich im Kofferraum befand, wurde schwer verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Sachschaden wird auf circa 230.000 Euro geschätzt. Die Kölner Straße musste für die gesamte Dauer der Unfallaufnahme zwischen Warschauer Straße und Erik-Nölting-Straße gesperrt werden.

(skr)
Mehr von RP ONLINE