1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Messe Boot

Düsseldorf: Minister Duin und OB Elbers eröffnen die Messe Boot

Düsseldorf : Minister Duin und OB Elbers eröffnen die Messe Boot

Mehr als 200 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wassersport haben am Samstag die Messe "Boot" eröffnet. Bis einschließlich kommendes Wochenende findet in Düsseldorf die größte Wassersportmesse der Welt statt.

Im vergangenen Jahr hatten die Besucherzahlen der "Boot" unter einer Kältewelle und den Streiks im Luftverkehr gelitten. "Dieses Jahr sind wir angesichts der milden Temperaturen und keinen drohenden Tarifauseinandersetzungen sehr zuversichtlich, eine sehr erfolgreiche, vielleicht herausragende Messe ,Boot' zu erleben", sagte Reinhard Marx, Präsident des Bundesverbands der Wassersportwirtschaft.

Mit viel Aufmerksamkeit war die Befreiung von der Führerscheinpflicht für Motorboote unter 15 PS beobachtet worden. Marx: "Die Befürchtungen einiger Bedenkenträger haben sich nicht erfüllt. Wir haben kein Sicherheitsproblem im Segment der führerscheinfreien Motorboote." Das Segment gehört gegen den Trend bei Motorbooten zu den Wachstumsbereichen. Die Zahl der verkauften Außenborder ist seit Einführung der neuen Regelung um 150 Prozent gestiegen.

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin betonte die Bedeutung des Messestandorts. "Die Messe Düsseldorf ist eindeutig ein Aushängeschild für NRW. Mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers werde ich bald nach Japan reisen und für Messe und Standort NRW gleichermaßen werben", so der SPD-Politiker. Fünf Minuten vor 10 Uhr, dem eigentlichen Startzeitpunkt der "Boot 2014", durchschnitten der Minister, der Verbandspräsident, OB Elbers, Messe-Chef Werner Dornscheidt und Reinhard Klingen, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Verkehr, symbolisch das blaue Band. Anschließend besuchte die Gruppe herausragende Stände der Messe. Erster Stopp: der Stand der Princess-Werft. Die Gäste durften Steuerstand und Eignerkabine der 6,9 Millionen Euro teuren und 100 Tonnen schweren Luxusjacht Princess 98' in Halle 6 bestaunen. Danach ging's zur neuen "Boot"-Segelschule, wo Kinder in einem großen Becken Segelerfahrungen machen können.

(RP)