1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Messe Boot

Düsseldorf: Boot: Luxusjachten und Kleinstschiffe im Trend

Düsseldorf : Boot: Luxusjachten und Kleinstschiffe im Trend

Pressekonferenz zur kommenden "boot Düsseldorf"

Am 18. Januar startet die weltgrößte Messe der Wassersportbranche in Düsseldorf. Das mittlere Segment bricht weg.

Nachdem die Wassersportbranche vor allem unter der gesunkenen Nachfrage der Mittelmeerstaaten litt, bricht ihr jetzt das Kerngeschäft weg. Die Zahl der verkauften Boote im mittleren Segment ist deutlich zurückgegangen. Trotz guter Rahmenbedingungen hätten sich die Erwartungen an das Neubootgeschäft nicht erfüllt, sagte Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbands Wassersportwirtschaft, am Donnerstag beim Ausblick auf die Messe Boot. Sie findet vom 18. bis 26. Januar in Düsseldorf statt. "Insbesondere im mittleren Preissegment zwischen 50 000 und 150 000 Euro war eine Kaufzurückhaltung deutlich zu spüren", sagte Tracht.

Dagegen boomen zwei andere Bereiche des Marktes. So werden immer mehr Luxusjachten verkauft. Im ersten Halbjahr 2013 wurden 55 Prozent mehr Segelboote mit einer Länge von mehr als zwölf Metern verkauft. Auch die Zahl der verkauften großen Motorjachten stieg um 23 Prozent. Gleichzeitig stiegen am anderen Ende der Skala die Verkaufszahlen. Seit 2013 dürfen in Deutschland kleine Motorboote mit bis zu 15 PS ohne Bootsführerschein gesteuert werden. "Entsprechend wurden in den ersten zehn Monaten 150 Prozent mehr Kleinmotoren als im Vorjahr verkauft, und das gegen den seit Jahren rückläufigen Trend bei Außenbordern", sagte Tracht.

Düsseldorfs Messechef Werner Dornscheidt erwartet zur Boot zwischen 225 000 und 235 000 Besucher. Damit ist die Messe Boot die größte Verkaufsveranstaltung der Wassersportbranche weltweit. Die Aufbauarbeiten laufen in Düsseldorf bereits seit Wochen. Allein gestern wurden vier große Jachten mit einem Kran vom Rhein in das benachbarte Messegelände gebracht. 1650 Aussteller aus 60 Ländern werden auf der Messe vertreten sein. 1700 Boote stehen auf dem Messegelände. In den Hallen 16 und 17 präsentieren sich traditionell die Hersteller von Segelbooten, zu sehen ist auch eine 25-Meter-Jacht der Firma Oyster. In Halle 15 stellt sich das Spezialsegment der Trimarane und Katamarane vor. Glanz und Glamour gibt es in Halle 6, wo 17 Luxusjachten zu sehen sind. Die diesjährigen Stars der Boot sind eine Princess-Jacht in der 30-Meter-Klasse und die 28 Meter lange Stahljacht Continental III. Für sportlich ambitionierte Wasserfreunde sind wieder Kanus, Kite-Surfbedarf und Tauchangebote zu sehen.

Internet Die Boot ist vom 18. bis 26. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Karten kosten 19 Euro, 15 Euro bei einer Buchung im Internet unter www.boot.de

(RP)